Der Fokus von missio Münchens Auslandsarbeit liegt auf sieben thematischen Schwer-punkten: Ortskirche stärken und Bildung ermöglichen als Kernanliegen von missio, mit den weiteren Wirkungsfeldern Gesundheit fördern, Lebensgrundlagen schaffen, Schöp-fung bewahren, Frieden fördern und Nothilfe leisten

missio München fördert Projekte in Afrika, Asien und Ozeanien in Beratung mit unseren Partnern vor Ort. Unsere Partner sind Pfarreien oder Ordensgemeinschaften, Diözesen oder Bischofskonferenzen in unseren Partnerländern. Der Fokus unserer Auslandsarbeit liegt auf sieben thematischen Schwerpunkten: Ortskirche stärken und Bildung ermöglichen als Kernanliegen von missio, mit den weiteren Wirkungsfeldern Gesundheit fördern, Lebensgrundlagen schaffen, Schöpfung bewahren, Frieden fördern und Nothilfe leisten.

WIE WIRKEN VON MISSIO MÜNCHEN GEFÖRDERTE PROJEKTE?Wirkung missio Projekte

Der Mensch steht bei unseren Projekten im Mittelpunkt. missio-finanzierte Projekte sollen positive Veränderungen bei den Menschen vor Ort anstoßen. Das heißt: Unsere Partner planen und setzen Maßnahmen um, diedie Lebenslage von Menschen verbessern. Dadurch können diese einen Beitrag zu gesellschaftlicher Veränderung leisten. Die beabsichtigte Wirkung entfaltet sich auf zwei Ebenen:

1) Bei der Zielgruppe selbst: Durch neue Fähigkeiten können Menschen ihr Handeln und damit ihre Lebenslage verändern.

2) Diese Gruppe von Menschen ist befähigt, zu einem gesellschaftlichen Wandel beizutragen.

missio München pflegt mit den Projektpartnern einen kontinuierlichen Dialog über den örtlichen Kontext, die langfristigen Planungen und Ziele sowie die Wirkung der Projekte und Programme. Dieser Dialog ist die Grundlage einer wirkungsorientierten Projektarbeit. Reisen der Länderreferentinnen und Besuche der Partner bei missio München tragen zu einem intensiven Dialog bei. Aufgrund ihrer Position und Funktion in kirchlichen Gremien können Projektpartner von missio München Reisen nach Europa mit einem Besuch bei missio verbinden. In Ergänzung zu den Projektreisen der Länderreferentinnen erlaubt dies einen kosteneffizienten, aber dennoch intensiven Diskurs zu Projektfragen.

 WIRKUNGSORIENTIERUNG ALS KERN DER PROJEKTFÖRDERUNG

missio Münchens Projekten liegt ein wirkungsorientierter Ansatz zugrunde. Bereits bei der Planungsphase dienen die OECD/DAC Evaluierungskriterien Relevanz, Effektivität, Effizienz, Impact sowie Nachhaltigkeit als Rahmenkriterien für die Projektkonzeption. Eingehende Projekte werden auf ihre Wirkungsorientierung geprüft. Ist dies der Fall, werden Projektvorlagen mit einer Beschreibung des Projektumfelds, der Ziele, der erwarteten Wirkungen und der Indikatoren, der damit verbundenen Kosten, einer Beurteilung und eine Förderempfehlung erstellt. In der Durchführungsphase legt missio München Wert darauf, dass der Partner die Wirkung des Projektes kontinuierlich beobachtet und dokumentiert. missio München analysiert die erhobenen Daten und prüft sie auf Plausibilität. Nach der Umsetzung reichen die Projektpartner einen Projektbericht ein, in dem sie die durchgeführten Maßnahmen einschließlich der positiven und negativen Wirkungen dokumentieren. Bei hohem Investitionsbedarf werden unabhängige durchgeführte Evaluationen von Beginn an in das Budget eingeplant und gegebenenfalls gemeinsam mit anderen Organisationen, die am Vorhaben beteiligt sind, durchgeführt.

 

Mehr Informationen dazu sowie zur Finanzierung der Projekte unter missio transparent.

 

Projektschwerpunkte

grafik helfen icons 04

grafik helfen icons 04

Unser aktueller Spendenaufruf

Spenden Sie jetzt

Selbsthilfe für Nordostindien

Viele Dörfer Nordostindiens liegen in schwer zugänglichen Bergregionen. Die meisten Menschen leben in großer Armut. Von der Außenwelt sind sie regelrecht abgeschnitten. Für Schwangere und Kranke kommt im Notfall oftmals jede Hilfe zu spät. Durch Schwester Cecilia Sad können wir Gott sei Dank vor Ort sein: Als Visitation Sisters of Don Bosco machen sie und ihre Mitschwestern sich regelmäßig auf den beschwerlichen Weg in die Dörfer, um den Bewohnern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Bei ihren Besuchen leben sie inmitten der Familien und teilen für einige Tage den Alltag mit ihnen. Sie leisten pastoralen Beistand, geben den Menschen Ratschläge zu Gesundheitsvorsorge sowie Hygiene und klären über Erste-Hilfe-Maßnahmen auf.

Dank der Schwestern können die Menschen sowohl Notfälle als auch ihren Alltag besser meistern. Bitte ermöglichen Sie diese wichtige Arbeit mit Ihrer Spende!

Spenden Sie jetzt!
­