Nichts verpassen: Hier erfahren Sie alles über die Aktivitäten des Internationalen Katholischen Missionwerks missio in München. Gerne informieren wir Sie rund um unsere aktuelle Projektarbeit auf den verschiedenen Kontinenten und zu unseren Kampagnen, Angeboten und Veranstaltungen im Haus der Weltkirche.

Benötigen Sie aktuelle und kompetente Informationen aus unseren Projektländern in Afrika, Asien und Ozeanien? Gerne vermitteln wir Ihnen einen unserer Auslandsexperten mit exklusiven Informationen von vor Ort.

Brustlein Barbara

Barbara Brustlein

Leitung Abteilung Kommunikation und Presse

+49 (0)89 5162-610 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nachrichten

Die missio-Aktion #mymission zum außerordentlichen Monat der Weltmission hier beim Willibaldfest in Eichstätt u.a. mit Bischof Gregor Maria Hanke.

Weltweite Aktion #mymission

Um weltweit neues Bewusstsein für das Thema "Mission" zu schaffen, hat Papst Franziskus unter dem Leitwort "Getauft und gesandt: die Kirche Christi missionarisch in der Welt" für Oktober 2019 einen Außerordentlichen Monat der Weltmission ausgerufen. Zu diesem Anlass haben die Päpslichen Missionswerke die weltweite Aktion #mymission ins Leben gerufen. Christinnen und Christen rund um den Globus sind aufgefordert, in sozialen Medien, im Gottesdienst oder im öffentlichen Raum ein Zeichen zu setzen und ihre Mission unter dem Hashtag mymission mit anderen zu teilen.

Der Druck auf den Einzelnen ist in China enorm. Foto: missio/Jörg Böthling

10. Europäisches Katholisches China Kolloquium

Zum Auftakt des 10. Europäischen Katholischen China Kolloquiums mahnt missio-Präsident und Vorsitzender des China-Zentrums, Monsignore Wolfgang Huber, zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Technologie-Entwicklungen. "Noch nie in der Geschichte der Menschheit haben uns Technologie und Wissenschaft derartige Verbesserungen unserer Lebensqualität gebracht. Gleichzeitig waren wir noch nie so sehr in Gefahr, von diesen Technologien beherrscht und gelenkt zu werden. Gerade an den Entwicklungen in China wird das in drastischer Weise deutlich", betonte missio-Präsident Huber bei der Eröffnung des zehnten "European Catholic China Colloquium" am Freitag (30. August) im nordrheinwestfälischen Siegburg.

5348ad3bf7d4f66c09d5b8e7744eee93_w720_h369_cp missio München - Presse

Gespenstische Stille über Kaschmir

Die katholische Kirche in der indischen Unruheregion Kaschmir hofft auf eine baldige Beruhigung der Lage. „Es liegt eine gespenstische Stille über der Region Kaschmir“, schreibt der Bischof von Jammu-Srinagar, Ivan Pereira, an missio München. „Derzeit können wir nur spekulieren, was als Nächstes passieren wird.“ Kaschmir ist ein Teil seiner über 220.000 Quadratkilometer großen Diözese. Telefon- und Internetdienste sind im Zuge der staatlichen Maßnahmen vorübergehend abgeschaltet worden. Fast 600 Menschen sollen laut Berichten indischer Medien festgenommen worden sein.


­