Nichts verpassen: Hier erfahren Sie alles über die Aktivitäten des Internationalen Katholischen Missionwerks missio in München. Gerne informieren wir Sie rund um unsere aktuelle Projektarbeit auf den verschiedenen Kontinenten und zu unseren Kampagnen, Angeboten und Veranstaltungen im Haus der Weltkirche.

Benötigen Sie aktuelle und kompetente Informationen aus unseren Projektländern in Afrika, Asien und Ozeanien? Gerne vermitteln wir Ihnen einen unserer Auslandsexperten mit exklusiven Informationen von vor Ort.

Ihr Ansprechpartner

Brustlein Barbara

Barbara Brustlein

Leitung Abteilung Kommunikation und Presse

+49 (0)89 5162-610 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nachrichten

79f931c3d6360495fef66b4e27bc911a_w720_h369_cp missio München - Presse

"Einsparungen sind der falsche Weg"

missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber kritisiert die aktuellen Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz: Als "äußerst bedenklich" wertet der missio-Präsident dabei die geringe Aufstockung des Budgets des Entwicklungsministeriums für 2019 und die geplanten Budgetkürzungen um eine Milliarde Euro ab 2020. "Es ist zwingend notwendig, in den kommenden Jahren mit Konzepten und auch mit finanziellen Mitteln gezielt bessere Lebensumstände in den Ländern des Südens zu fördern", betont Huber.

c3d735018a6bd437eb25d2198285a3f3_w720_h369_cp missio München - Presse

Frieden zwischen Äthiopien und Eritrea

Den Friedensschluss zwischen Äthiopien und Eritrea erleben die missio-Projektpartner in dem ostafrikanischen Land als historischen Moment. "Der Friedensschluss wird sich nicht nur auf die beiden Länder, sondern auf die ganze Region äußerst positiv auswirken", wertet der katholische Priester Petros Berga die am Montag (9. Juli) erreichte Übereinkunft zwischen dem äthiopischen Premierminister Abiy Ahmed und dem Präsidenten von Eritrea, Isayas Afewerki. "Von einem Tag auf den anderen ist möglich geworden, was niemand gedacht hat: Die Grenze ist offen, die äthiopische Fluglinie steuert Asmara an und Familien, die Jahrzehnte auseinandergerissen waren, können mit einander in Kontakt treten."

ef72eb0649359a9d215d8a9ca9704615_w720_h369_cp missio München - Presse

13 Millionen Euro für Projektpartner

missio München hat im Jahr 2017 insgesamt 1.023 Projekte mit 12.753.719,04 Euro gefördert. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht hervor. Etwa die Hälfte der Summe ging an Länder in Afrika. Insgesamt engagierte sich missio München in 53 Ländern. missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber dankt allen Spendern und Förderern. "Nur mit der Hilfe all unserer Unterstützer können wir das Netzwerk der katholischen Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien nachhaltig stärken und so an der Seite der Ärmsten stehen."


­