Ihre Daten sind sicher

Datenschutz

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an missio Internationales Katholisches Missionswerk Ludwig Missionsverein Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Inhalt

1.      Zielsetzung und verantwortliche Stelle

2.      Grundsätze zum Datenschutz bei missio München

3.      Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

4.      Rechte der betroffenen Person

5.      Verpflichtung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen

6.      Newsletter

7.      Beschreibung der personenbezogenen Daten und Angabe der jeweiligen Zweckbindung (Nutzungszweck)

8.      Datenschutz im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website

9.      Soziale Medien

10.    Änderungen der Datenschutzerklärung

11.    Ansprechpartner

 1.    Zielsetzung und verantwortliche Stelle

(1) Jegliche Daten sind bei uns auf höchstem Niveau geschützt. Ganz gleich in wessen Händen Sie sich in unserem Hause befinden. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

(2) Deshalb möchten wir Sie nachfolgend über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung von Daten informieren.

(3) Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzvorschriften ist missio Internationales Katholisches Missionswerk Ludwig Missionsverein Körperschaft des öffentlichen Rechts, Pettenkoferstraße 26-28, 80336 München, http://www.missio.com/impressum (nachfolgend bezeichnet als „missio München“, "wir" oder "uns").

(4) Grundlage unserer Datenverarbeitung sind die geltenden Datenschutznormen, insbesondere das Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) in der Fassung des einstimmigen Beschlusses der Vollversammlung des Verbands der Diözesen Deutschlands vom 20. November 2017.

 2.    Grundsätze zum Datenschutz bei missio München

(1) Für missio Internationales Katholisches Missionswerk Ludwig Missionsverein Körperschaft des öffentlichen Rechts („missio München“) hat ein verantwortungsbewusster Umgang mit personenbezogenen Daten hohe Priorität. Deshalb arbeiten wir in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten. Wir beachten insbesondere die einschlägigen Regelungen des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG). In unseren Datenschutzrichtlinien haben wir daher strenge Voraussetzungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten von Spendern, Bildungsinteressierten, Abonnementen, Kooperationspartnern und Mitarbeitern geregelt. Unsere Führungskräfte und Mitarbeiter sind auf die besonderen Verschwiegenheitspflichten nach § 5 KDG verpflichtet worden. Der Datenschutzbeauftragte trägt dafür Sorge, dass die gesetzlichen Regelungen und Prinzipien zum Datenschutz bei missio München geachtet werden.

(2) Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzer nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. § 6 KDG definiert die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten, wobei Verarbeitung nach § 4 Nr. 3 KDG jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten umfasst, insbesondere also auch das Erheben, Speichern und Verwenden personenbezogener Daten.

Nach § 6 Abs. 1 g KDG ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen rechtmäßig, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte oder Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Daneben dürfen personenbezogene Daten verarbeitet werden, wenn die betroffene Person in die Verarbeitung für den jeweiligen Zweck einwilligt, § 6 Abs. 1 b KDG.

(3) Wir erheben personenbezogene Daten nur für festgelegte, eindeutige und legitime Zwecke. Die Erhebung muss angemessen sowie auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß beschränkt sein.

(4) Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik, um sicher zu stellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

(5) Unsere Prinzipien zur Verarbeitung personenbezogener Daten:

1. Fairness und Rechtmäßigkeit

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten müssen die Persönlichkeitsrechte des Betroffenengewahrt werden. Personenbezogene Daten müssen auf rechtmäßige Weise und fair erhoben und verarbeitet werden.

2. Zweckbindung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten darf lediglich die Zwecke verfolgen, die vor der Erhebung der Daten festgelegt wurden. Nachträgliche Änderungen der Zwecke sind nur eingeschränkt möglich und bedürfen einer Rechtfertigung.

3. Transparenz

Der Betroffene muss über den Umgang mit seinen Daten informiert werden. Wir treffen geeignete Maßnahmen, um der betroffenen Person innerhalb einer angemessenen Frist alle Informationen zur unmittelbaren bzw. mittelbaren Datenerhebung in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache zu übermitteln.

4. Datenvermeidung und Datensparsamkeit

Vor einer Verarbeitung personenbezogener Daten muss geprüft werden, ob und in welchem Umfang diese notwendig sind, um den mit der Verarbeitung angestrebten Zweck zu erreichen. Wenn es zur Erreichung des Zwecks möglich ist und der Aufwand in einem angemessenen Verhältnis zu dem angestrebten Zweck steht, sind anonymisierte oder statistische Daten zu verwenden. Personenbezogene Daten dürfen nicht auf Vorrat für potentielle zukünftige Zwecke gespeichert werden, es sei denn, dies ist durch kirchliches bzw. staatliches Recht vorgeschrieben oder erlaubt.

5. Löschung

Personenbezogene Daten, die nach Ablauf von gesetzlichen oder geschäftsprozessbezogenen Aufbewahrungsfristen nicht mehr erforderlich sind, müssen gelöscht werden. Bestehen im Einzelfall Anhaltspunkte für schutzwürdige Interessen oder für eine historische Bedeutung dieser Daten, müssen die Daten weiter gespeichert bleiben, bis das schutzwürdige Interesse rechtlich geklärt wurde.

6. Sachliche Richtigkeit und Datenaktualität

Personenbezogene Daten sind richtig, vollständig und – soweit erforderlich – auf dem aktuellen Stand zu speichern. Es sind angemessene Maßnahmen zu treffen, um sicherzustellen, dass nicht zutreffende, unvollständige oder veraltete Daten gelöscht, berichtigt, ergänzt oder aktualisiert werden.

7. Vertraulichkeit und Datensicherheit

Für personenbezogene Daten gilt das Datengeheimnis. Sie müssen im persönlichen Umgang vertraulich behandelt werden und durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigten Zugriff, unrechtmäßige Verarbeitung oder Weitergabe, sowie versehentlichen Verlust, Veränderung oder Zerstörung gesichert werden.

 3.    Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

  • Wir erheben von unseren Interessierten und Spendern solche personenbezogenen Daten, die für die Zwecke der Spendengewinnung und Spendenverwaltung oder für die Bearbeitung von Anfragen erforderlich sind. Beispielsweise müssen wir für den Versand unseres Mitgliedermagazins „missio magazin“ oder für die Bildungszeitschrift „missio konkret“ Ihre Anschrift verarbeiten. Auch für die Zusendung einer Zuwendungsbescheinigung benötigen wir diese Daten.
  • Ihre Adressdaten dürfen wir nach dem KDG auch nutzen, um Ihnen Informationen über unsere satzungsgemäße Arbeit und unsere weiteren Veranstaltungen und Projekte zuzusenden sowie für den Versand des missio Shop-Prospekts, da dies in unserem berechtigten Interesse steht. Wir versichern Ihnen dabei, dass Ihre Daten nur für Zwecke von missio München verarbeitet werden. Weder verkaufen noch vermieten wir Adressen von Spendern oder Unterstützern an andere Unternehmen oder andere (kirchliche) Organisationen. Grundsätzlich haben Sie aber selbstverständlich das Recht, weitere Zusendungen zu stoppen und der Verwendung Ihrer Adresse für missio München zu widersprechen.
  • Wenn Sie uns für eine weitergehende Datenverarbeitung Ihre Einwilligung erteilen, z.B. zur Zusendung eines Newsletters o.ä., verarbeiten wir Ihre Daten auch zu den in der jeweiligen Einwilligung angegebenen Zwecken.

(4) Um unsere Aufgaben erfüllen zu können, müssen wir mit Dienstleistern zusammenarbeiten, die für diesen Zweck gegebenenfalls auch personenbezogene Daten erhalten. Diese Dienstleister sind vertraglich durch missio München gebunden und dürfen personenbezogene Daten, die sie in diesem Zusammenhang erhalten, nur für den erlaubten Zweck und entsprechend der Weisungen von missio München verwenden. Erfolgt eine Verarbeitung im Auftrag von missio München, so muss der Dienstleister hinreichend Garantien dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung mit den gesetzlichen Anforderungen erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet.

(5) Wir übermitteln Daten ferner an Dritte, wenn dies auf Grundlage einer Einwilligung geschieht oder dies für Abrechnungszwecke (z.B. Durchführung von Banktransaktionen) oder sonst notwendig ist, um unsere vertraglichen Pflichten den Nutzern gegenüber zu erfüllen.

(6) Bei Kontaktaufnahme mit uns werden die Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

(7) Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten besteht, so erfolgt die Angabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

(8) Personenbezogene Daten werden gelöscht, sofern sie ihren Verwendungszweck erfüllt haben und der Löschung keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Ist eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich, tritt an die Stelle des Rechts auf Löschung das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß § 20 KDG. Dieses gilt nicht, wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden. Als Einschränkung der Verarbeitung gelten auch die Sperrung und die Eintragung eines Sperrvermerks (vgl. § 19 Abs. 4 KDG).

 4.    Rechte der betroffenen Person

(1) Sie haben das Recht über die personenbezogenen Daten, die von uns über Sie gespeichert wurden, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten. Hierzu wenden Sie sich bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(2) Zusätzlich haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten, soweit das KDG diese Rechte nicht einschränkt.

(3) Darüber hinaus haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

(4) Weiter haben Sie das Recht auf jederzeitigen Widerruf einer erteilten Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft und auf Widerspruch, soweit wir Ihre Daten auf Grund unserer berechtigten Interessen verarbeiten.

(4) Ferner haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 5.    Verpflichtung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen

Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von missio München werden auf die Einhaltung des Kirchlichen Datenschutzes verpflichtet. Der Datenschutzbeauftragte überwacht die Einhaltung und berichtet hierzu jährlich dem Präsidenten. Darüber hinaus gibt es für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Informationsveranstaltungen zum Datenschutz bei missio.

 6.    Newsletter

(1) Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend "Newsletter") nur mit der Einwilligung der Empfänger.

Die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse für den Versand von Newslettern erfolgt somit auf Grundlage Ihrer Einwilligung (§ 6 Abs. 1 a KDG).

(2) Die Newsletter beinhalten Informationen und Aufrufe im Hinblick auf unsere satzungsmäßige Tätigkeit, d.h. insbesondere Spendenaufrufen und Berichten über den Einsatz von Spenden, Inhalte unserer Mitgliederzeitschrift „missio magazin“ sowie weiteren Aktionen. Die Inhalte der Newsletter können im Rahmen der jeweiligen Anmeldungen abweichend oder einschränkend bestimmt werden und gelten insoweit vorrangig.

(3). Nicht zu Newslettern gehören dagegen Nachrichten ohne werbliche Informationen, die im Rahmen von Vertrags- oder sonstiger Geschäftsbeziehungen versendet werden. Dazu gehört z.B. der Versand von Servicemails mit technischen oder organisatorischen Hinweisen im Rahmen unserer satzungsmäßigen Aufgaben oder unserer Leistungserbringung. Hierzu können z.B. Rückfragen zu Spenden oder vergleichbare Nachrichten gehören.

(4) Ihre E-Mai-Adresse benötigen wir, um Ihnen den Newsletter zu übersenden. Darüber hinaus gehende Angaben, wie z.B. die Nennung Ihres Namens und Ihrer Adresse sind freiwillig. Mit Ihrem Namen können wir Sie im Newsletter persönlich ansprechen und weitere Angaben nutzen, um z.B. angefragtes Informationsmaterial an Ihre Postadresse zu versenden. Wenn Sie möchten, dürfen Sie aber gerne ein Pseudonym verwenden.

(5) Bevor Newsletter verschickt werden, werden E-Mail-Inhaber grundsätzlich um eine Bestätigung der Anmeldung zum Newsletter gebeten, um zu prüfen, ob die Anmeldung tatsächlich von den Adressinhabern abgegeben worden ist (sog. Double Opt-In-Verfahren). Diese Rückfragen stellen mangels Werbeinhalt noch keine Newsletter dar.

(6) Ferner werden die Anmeldungen zum Newsletter protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört insbesondere die Erfassung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts.

(7) Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann insbesondere über einen Link in den Newslettern erfolgen.

 7.    Beschreibung der personenbezogenen Daten und Angabe der jeweiligen Zweckbindung (Nutzungszweck)

(1) Mitglieder- und Spenderdaten

Bei dem betroffenen Personenkreis handelt es sich gemäß Satzung um die Mitglieder von missio München. Die Daten betreffen Einzelangaben zu den persönlichen und sachlichen Verhältnissen der Mitglieder, z. B.:

  • Familiennamen,
  • Vornamen,
  • Tag der Geburt
  • Beginn und Ende der Mitgliedschaft
  • jetzige und frühere Anschrift(en)
  • Bankverbindung für den Lastschrifteinzug
  • Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Namenstag, Weihedatum, Ergebnisse der Spenderbefragung, Beruf
  • Kirchenzugehörigkeit bei hauptamtlichen kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
  • Übermittlungssperren

Die Daten werden u. a. für Zwecke der Buchführung zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen, für Fundraisingmaßnahmen, Einladung zu Veranstaltungen, Versand von Gratulationsschreiben und Versand der missio-Shop Prospekte. Außerdem werden die Daten benötigt für die Zusendung der Mitgliederzeitung „missio magazin“ sowie zum Einzug des Mitgliederbeitrags.

(2) Mitarbeiterdaten

Bei dem betroffenen Personenkreis handelt es sich um die haupt-, neben und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von missio München sowie Personen mit Gestellungsvertrag.

Bei den Daten handelt es sich um Einzelangaben zu den persönlichen und sachlichen Verhältnissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, z. B:

  • Familiennamen,
  • Vornamen,
  • Staatsangehörigkeit,
  • Familienstand,
  • Kinder,
  • Konfession,
  • Bankverbindung,
  • Gesundheitsdaten / Behinderungen,
  • Tag der Geburt,
  • Anschrift,
  • Gehaltsabrechnung,
  • Arbeitsvertrag,
  • Fortbildungsmaßnahmen,
  • Zeugnisse,
  • Arbeitszeiten und Urlaubstage

Die Daten werden eingesetzt zur Mitarbeiterführung und –förderung, zur Lohn- und Gehaltsabrechnung und zur Personalentwicklung.

(3) Weitere Daten

Im Rahmen der Bildungsarbeit von missio München werden Adressen von Bildungsinteressierten und Bildungseinrichtungen auf Grund unseres berechtigten Interesses an der Information über unsere Bildungsangebote gespeichert und verarbeitet, insbesondere für die Versendung von Einladungen zu Bildungsveranstaltungen oder der Zeitschrift „missio konkret“.

Im Bereich der Projektvergabe werden die Adressen und Bankverbindungen von Projektpartnern verwaltet, um die satzungsgemäße Mittelverwendung durchführen zu können.

In unserer Kommunikations- und Presseabteilung werden diverse Presseverteiler gepflegt.

 8. Datenschutz im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website

(1) Allgemein

Die Internetseiten von missio München bieten umfangreiche Informationen über unseren satzungsgemäßen Auftrag, über unsere Angebote sowie verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten. Missio München nimmt dabei den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Da die Erhebung personenbezogener Daten Teil unseres Dienstleistungsangebots ist, erklären wir im Folgenden, welche Informationen wir von Ihnen erheben und wie wir damit umgehen.

(2) Welche Daten werden gesammelt?

Die meisten Nutzer unserer Internetseite besuchen uns, ohne uns personenbezogene Daten mitzuteilen. Bestimmte Services auf unseren Websites erfordern eine Registrierung, bei der wir Ihre Angaben wie z. B. Name und E-Mail-Adresse abfragen. Diese so genannten Bestandsdaten werden wir immer nur in der Menge abfragen, die wir für den einen, von Ihnen angefragten Service benötigen. Beispielsweise benötigen wir für die Übersendung unserer regelmäßigen elektronischen Mitteilungen (E-Mail-Newsletter) lediglich Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen. Die E-Mail-Adresse erklärt sich von selbst, den Namen benötigen wir, weil wir Sie in unserem E-Mail-Newsletter gerne persönlich anreden möchten. Wenn Sie Ihren Namen nicht angeben möchten, ist das aber kein Problem. Sie bekommen dieselben Informationen, nur eben nicht an Sie persönlich gerichtet. Wir werden in diesem Fall keine anderen Daten von Ihnen verlangen. Sollten Sie etwas von uns per Post zugeschickt haben wollen, benötigen wir Ihre Postadresse. In diesem Fall würden wir nicht nach Ihrer Telefonnummer fragen. Daten, die Sie uns einmal gegeben haben, werden wir aber auf unseren Servern so lange gespeichert halten, bis Sie dem ausdrücklich widersprechen.

Für den Abruf von Web-Seiten von missio München wird dieIP-Adresse des Nutzers protokolliert Bei statischen IP-Adressen ist hierdurch eine eindeutige Zuordnung der Nutzerdaten über dieses Merkmal im Prinzip möglich. Unsere Webserver speichern IP-Adressen für maximal 24 Stunden. Danach werden die Zugriffsdaten anonymisiert. Auch bei dynamischen IP-Adressen könnten bestimmte Rückschlüsse, z. B. Herkunft/Region, Provider auf den Nutzer gezogen werden.

(3) Einwilligung mit Usercentrics

Diese Website nutzt die Consent-Technologie von Usercentrics, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist die Usercentrics GmbH, Sendlinger Straße 7, 80331 München, Website: https://usercentrics.com/de/ (im Folgenden „Usercentrics“).

Wenn Sie unsere Website betreten, werden folgende personenbezogene Daten an Usercentrics übertragen:

  • Ihre Einwilligung(en) bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung(en)
  • Ihre IP-Adresse
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Usercentrics ein Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Usercentrics-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Der Einsatz von Usercentrics erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz bestimmter Technologien einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. a KDG.

(4) Wozu nutzt missio München Ihre Daten?

Wir setzen Cookies insbesondere für die Zählung von Seitenaufrufen ein. Die entsprechenden Auswertungen erfolgen anonym. Darüber hinaus können wir für Zwecke der Werbung, der Markt- oder Meinungsforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Dienste weitere anonyme Auswertungen vornehmen. Dies erlaubt uns, unsere Services auf Beliebtheit zu prüfen und ständig zu verbessern, was unser berechtigtes Interesse ist. Ein Beispiel ist die (nicht sichtbare) Information „Meist gelesen“. Diese nennt die am häufigsten aufgerufenen Seiten. Wenn wir wissen, dass diese die am meisten aufgerufenen Seiten sind, werden wir uns hier besonders um Aktualität und Nutzwert der Seiten bemühen. Dieser Nutzung können Sie jederzeit unterbinden, indem Sie die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Eine weitergehende Nutzung schließen wir aus.

(5) Was sind Cookies und Zählpixel?

„Cookies“ sind Dateien, die bei Ihrem Besuch auf unserer Website auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die sich Ihr Browser „merkt“. Cookies können von Ihrem Browser so gesperrt werden, dass z. B. nur die Webseite sie auslesen darf, die sie gesetzt hat. Bei Ihrem nächsten Besuch auf dieser Seite wird der Cookie von Ihrem Browser an den Server geschickt, z. B. um Ihnen bei diesem Besuch neue Beiträge zu Ihrem Interessengebiet anzubieten.

Wenn Sie die Vorteile der Cookies nicht nutzen wollen, können Sie diese einfach löschen und die Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Einige Services unserer Website können wir Ihnen dann allerdings nicht anbieten. Mehr können Sie hierzu auch in der Hilfefunktion Ihres Browsers erfahren. Wir verwenden darüber hinaus sog. Zählpixel. Damit können wir auswerten, wie viele Besucher auf unseren Seiten waren und auf welche Werbeanzeigen diese zugegriffen haben. Die mit Cookies erfassten Informationen enthalten keinerlei persönliche Daten von Ihnen, also weder Ihren Namen, noch Ihre Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

(6) Social Plugins

Wir nutzen keine Social Plugins, mit denen Inhalte geteilt werden können. Auf der Website von missio München wurden diese entfernt. Wir haben lediglich Verlinkungen eingefügt, die Sie, soweit Sie diese freiwillig anklicken, auf die jeweiligen Portale weiterleiten.

(7) Matomo

Diese Website benutzt den Open Source Webanalysedienst Matomo.

Mit Hilfe von Matomo sind wir in der Lage Daten über die Nutzung unserer Website durch die Websitebesucher zu erfassen und zu analysieren. Hierdurch können wir u. a. herausfinden, wann welche Seitenaufrufe getätigt wurden und aus welcher Region sie kommen. Außerdem erfassen wir verschiedene Logdateien (z. B. IP-Adresse, Referrer, verwendete Browser und Betriebssysteme) und können messen, ob unsere Websitebesucher bestimmte Aktionen durchführen (z. B. Klicks, Käufe u. Ä.).

Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. g KDG iVm. § 25 Abs. 2 TTDSG. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens im Wege der internen Reichweitenmessung, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

IP-Anonymisierung

Bei der Analyse mit Matomo setzen wir IP-Anonymisierung ein. Hierbei wird Ihre IP-Adresse vor der Analyse gekürzt, sodass Sie Ihnen nicht mehr eindeutig zuordenbar ist.

Cookielose Analyse

Wir haben Matomo so konfiguriert, dass Matomo keine Cookies in Ihrem Browser speichert.

Hosting

Wir hosten Matomo bei folgendem Drittanbieter:

Klaus Hottinger
St.-Peter-Str. 18
97274 Leinach

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet

(8) Altruja Spendentool

Diese Seite nutzt das Spendenaktionstool des Auftragsverarbeiters Altruja GmbH, Augustenstraße 62, 80333 München. Der Schutz der Spenderdaten ist für die Altruja GmbH eine Grundvoraussetzung. Über die Pflicht-SSL-Verschlüsselung hinaus sichert die Altruja GmbH alle Spenderdaten mittels einer PCI-Zertifizierung. Alle Daten werden über „MyAltruja“ auf den Servern der Altuja GmbH gespeichert, die ausschließlich in Deutschland stehen. Damit Ihre Spende auch bearbeitet werden kann, benötigen wir neben Ihrem Namen und Ihrer Anschrift auch einige Pflichtangaben zum Bank- oder Kreditkarteneinzug. Ihnen steht auch die Möglichkeit der Nutzung von Online-Zahlungsdienstleistern, beispielsweise PayPal, zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass im Rahmen dieser Nutzung Ihre Kontaktdaten an diesen Online-Zahlungsdienstleister übermittelt werden. Personenbezogene Daten werden nur verschlüsselt übertragen und nie an Dritte weitergegeben. Ausführliche Informationen zur Datenverarbeitung durch Altruja können Sie auch hier einsehen: https://www.altruja.de/datenschutz.html

(9) SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

(10) Verschlüsselter Zahlungsverkehr auf dieser Website

Besteht nach dem Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrags eine Verpflichtung, uns Ihre Zahlungsdaten (z.B. Kontonummer bei Einzugsermächtigung) zu übermitteln, werden diese Daten zur Zahlungsabwicklung benötigt.

Der Zahlungsverkehr über die gängigen Zahlungsmittel (Visa/, Lastschriftverfahren) erfolgt ausschließlich über eine verschlüsselte SSL- bzw. TLS-Verbindung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Bei verschlüsselter Kommunikation können Ihre Zahlungsdaten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

(10.1) Pay Pal:

Wenn Sie sich im Rahmen Ihres Bestellvorgangs für eine Bezahlung mit „PayPal Plus“ (Kauf auf Rechnung / Kreditkarte / Lastschrift) entscheiden, werden Ihre personenbezogenen Daten automatisiert an PayPal übermittelt. PayPal ist ein Angebot der PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg. PayPal übernimmt die Funktion eines Online-Zahlungsdienstleisters sowie eines Treuhänders und bietet Käuferschutzdienste an.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich regelmäßig um Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages erforderlich sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen (wie z.B. Anzahl der Artikel, Artikelnummer, Rechnungsbetrag und Steuern und sonstige Rechnungsinformationen).

Die Übermittlung Ihrer Daten ist zur Zahlungsabwicklung über PayPal notwendig und bezweckt die Bestätigung Ihrer Identität und die Administration Ihrer Zahlungsanweisung. PayPal gibt Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden.

Die von uns an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung verwendet PayPal unter Berücksichtigung der statistischen Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit zum Zwecke der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren.

Um welche Auskunfteien es sich hierbei handelt, können Sie hier einsehen: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full#rAnnex

Sie haben die Möglichkeit, die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt, sofern die personenbezogenen Daten zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die Datenschutzbestimmungen von PayPal können Sie unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full abrufen.

(10.2) Mastercard

Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die Mastercard Europe SA, Chaussée de Tervuren 198A, B-1410 Waterloo, Belgien (im Folgenden „Mastercard“).

Mastercard kann Daten an seine Muttergesellschaft in die USA übermitteln. Die Datenübertragung in die USA wird auf die Binding Corporate Rules von Mastercard gestützt. Details finden Sie hier:

https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html und https://www.mastercard.us/content/dam/mccom/global/documents/mastercard-bcrs.pdf.

Bei den an MasterCard übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich regelmäßig um Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages erforderlich sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen (wie z.B. Anzahl der Artikel, Artikelnummer, Rechnungsbetrag und Steuern und sonstige Rechnungsinformationen).

Die Übermittlung Ihrer Daten ist zur Zahlungsabwicklung über MasterCard notwendig und bezweckt die Bestätigung Ihrer Identität und die Administration Ihrer Zahlungsanweisung. MasterCard gibt Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden.

(10.3.) VISA

Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die Visa Europe Services Inc., Zweigniederlassung London, 1 Sheldon Square, London W2 6TT, Großbritannien (im Folgenden „VISA“).

Großbritannien gilt als datenschutzrechtlich sicherer Drittstaat, da ein sog. Angemessenheitsbeschluss besteht. Das bedeutet, dass Großbritannien ein Datenschutzniveau aufweist, das dem Datenschutzniveau in der Europäischen Union entspricht.

VISA kann Daten an seine Muttergesellschaft in die USA übertragen. Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier:

https://www.visa.de/nutzungsbedingungen/visa-globale-datenschutzmitteilung/mitteilung-zuzustandigkeitsfragen-fur-den-ewr.html.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von VISA:

https://www.visa.de/nutzungsbedingungen/visa-privacy-center.html.

Bei den an VISA übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich regelmäßig um Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages erforderlich sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen (wie z.B. Anzahl der Artikel, Artikelnummer, Rechnungsbetrag und Steuern und sonstige Rechnungsinformationen).

Die Übermittlung Ihrer Daten ist zur Zahlungsabwicklung über VISA notwendig und bezweckt die Bestätigung Ihrer Identität und die Administration Ihrer Zahlungsanweisung. VISA gibt Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden.

(10.4.) SEPA-Lastschriftverfahren

Wenn Sie als Zahlungsmethode das SEPA-Lastschriftverfahren wählen, erteilen Sie Ihrem Geldinstitut die Einwilligung, eine Abbuchung von missio von Ihrem Konto zu gestatten. Ihre diesbezügliche Einwilligungserklärung mit den darin enthaltenen Zahlungsdaten wird von missio ausschließlich im Rahmen des Bezahlvorganges und zu steuerlichen Zwecken verarbeitet.

(11) Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist § 6 Abs. 1 f KDG, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

(12) Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (§ 6 Abs. 1 a KDG). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

(13) hCaptcha

Wir nutzen hCaptcha (im Folgenden „hCaptcha“) auf dieser Website. Anbieter ist die Intuition Machines Inc 2211 Selig Dr, Los Angeles, CA 90026, United States (im Folgenden „IMI“).

Mit hCaptcha soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf dieser Website (z. B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert hCaptcha das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale.

Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher eine Website mit aktiviertem hCaptcha betritt. Zur Analyse wertet hCaptcha verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an IMI weitergeleitet. Wird hCaptcha im „unsichtbaren Modus“ verwendet, laufen die Analysen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 g KDG iVm. § 25 Abs. 2 TTDSG. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 b KDG und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung wird auf die Standardvertragsklauseln (SCC), die in den Datenverarbeitungszusatz zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von IMI bzw. den Datenverarbeitungsverträgen enthalten sind, gestützt.

Weitere Informationen zu hCaptcha entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen unter folgenden Links: https://www.hcaptcha.com/privacy und https://hcaptcha.com/terms.

(14) Google Web

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Google Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Die Google Fonts sind lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Google und eine Auswertung Ihrer Daten findet dabei nicht statt. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. g KDG iVm. § 25 Abs. 2 TTDSG, da der Webseitenbetreiber ein berechtigtes Interesse an der ordnungsgemäßen Darstellung seiner Webseite hat.

Weitere Informationen zu Google Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

(15) Google

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps, soweit Sie uns Ihre Einwilligung erteilen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. b) KDG iVm. § 25 Abs. 1 TTDSG). Die hinterlegten Karten werden erst geladen, wenn Sie die Nutzung des Dienstes ausdrücklich akzeptieren.

Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Wenn Google Maps aktiviert ist, kann Google zum Zwecke der einheitlichen Darstellung der Schriftarten Google Fonts verwenden. Beim Aufruf von Google Maps lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://privacy.google.com/businesses/gdprcontrollerterms/ und https://privacy.google.com/businesses/gdprcontrollerterms/sccs/.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

(16) YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube, wenn Sie die Nutzung des Dienstes ausdrücklich akzeptieren (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO iVm. § 1 Abs. 1 lit. b KDG iVm. § 25 Abs. 1 TTDSG). Betreiber der Seiten ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Wir nutzen YouTube im erweiterten Datenschutzmodus. Dieser Modus bewirkt laut YouTube, dass YouTube keine Informationen über die Besucher auf dieser Website speichert, bevor diese sich das Video ansehen. Die Weitergabe von Daten an YouTube-Partner wird durch den erweiterten Datenschutzmodus hingegen nicht zwingend ausgeschlossen. So stellt YouTube – unabhängig davon, ob Sie sich ein Video ansehen – eine Verbindung zum Google DoubleClick-Netzwerk her.

Wenn Sie die Nutzung des Dienstes akzeptieren, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern oder vergleichbare Wiedererkennungstechnologien (z. B. Device-Fingerprinting) einsetzen. Auf diese Weise kann YouTube Informationen über Besucher dieser Website erhalten. Diese Informationen werden u. a. verwendet, um Videostatistiken zu erfassen, die Anwenderfreundlichkeit zu verbessern und Betrugsversuchen vorzubeugen.

Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die wir keinen Einfluss haben.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

(17) Vimeo ohne Tracking (Do-Not-Track)

Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo, soweit Sie uns Ihre Einwilligung erteilen. Anbieter ist die Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.

Wenn Sie eine unserer mit Vimeo-Videos ausgestatteten Seiten besuchen und in die Nutzung von Vimeo einwilligen, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Dabei wird dem Vimeo-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Zudem erlangt Vimeo Ihre IP-Adresse. Wir haben Vimeo jedoch so eingestellt, dass Vimeo Ihre Nutzeraktivitäten nicht nachverfolgen und keine Cookies setzen wird.

Die Nutzung von Vimeo erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote, wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. b KDG iVm. § 25 Abs. 1 TTDSG); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission sowie nach Aussage von Vimeo auf „berechtigte Geschäftsinteressen“ gestützt. Details finden Sie hier: https://vimeo.com/privacy.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

(18) Weiterleitung missio Shop

Auf unserer Webseite befindet sich die Möglichkeit, Sie über das Klicken eines Buttons auf die Webseite unseres Shops www.missio-shop.de weiterzuleiten. Hierbei handelt es sich um eine reine Verlinkung. Die Datenschutzhinweise für die Datenverarbeitung, die auf www.misso-shop.de erfolgt, können Sie auf der Webseite www.missio-shop.de finden.

9. Soziale Medien

Wir sind mit einer eigenen Seite in sozialen Medien vertreten, um mit unseren Spendern, Partnern und weltkirchlich Interessierten weltweit in Kontakt zu bleiben und Informationen, Themen und Aktivitäten zu veröffentlichen. IdR. Sind wir mit dem jeweiligen Portalbetreiber gemeinsam für Ihre Daten verantwortlich (Art. 26 DSGVO bzw. §28 KDG). Sie können sich daher immer mit Ihren Fragen und Forderungen auch an uns wenden.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte.

Ferner werden die Daten der Nutzer vom Anbieter der jeweiligen Plattform im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer durch uns erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden (d.h. ihr Einverständnis z.B. über das Anhaken eines Kontrollkästchens oder Bestätigung einer Schaltfläche erklären) ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

Im Detail finden Sie unsere Datenschutzerklärungen zu unseren Auftritten auf Social Media hier:

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wenn wir Ihre Daten zur Erfüllung eines Auftrages oder eines anderen Rechtsverhältnisses verarbeiten, ist Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung § 6 Abs. 1 lit. c KDG. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, ist Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung § 6 Abs. 1 lit. b) KDG, bei einer Datenverarbeitung auf Grund unserer berechtigten Interessen dient § 6 Abs. 1 lit. f) KDG.

10. Änderungen der Datenschutzerklärung

(1) Wir behalten uns vor die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen.

(2) Die Nutzer werden daher gebeten, sich regelmäßig über deren Inhalt zu informieren, insbesondere, wenn sie erneut personenbezogene Informationen mitteilen.

11. Ansprechpartner

Für Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten von missio München:

Frau Theresia Koller
c/o missio München
Pettenkoferstraße 26 - 28
80336 München
Telefon: 089-5168-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­