Pilgerreise ins südliche Burgund und nach Lyon: Zu den Wurzeln der missionarischen Laienbewegung

Von 06. September 2021 bis 11. September 2021

Begleiten Sie missio München und das Bayerische Pilgerbüro zu den Wurzeln der missionarischen Laienbewegung: Im September geht es - so Corona es zulässt - auf Pilgerreise ins südliche Burgund und nach Lyon. Missio-Präsident Monsignore Huber wird die geistliche Begleitung übernehmen.

1.TAG — 6.9.2021 ANREISE

Am Nachmittag fliegen wir von München nach Lyon. Nach der Ankunft geht es weiter nach Ars-sur-Formans, wo das Leben und Wirken des hl. Pfarrer Jean-Marie Vianney gegenwärtig wird. In einem Glasschrein ruht der unversehrte Leichnam des Heiligen. Wir unternehmen einen Rundgang durch den Wallfahrtsbezirk, einen Spaziergang zum Monument der Begegnung und feiern einen gemeinsamen Gottesdienst (1 Nacht).

2. TAG — 7.9.2021: CLUNIAZENSISCHE KUNST

Vormittags sehen wir die frühromanische Abteikirche St-Philibert in Tournus, die in ihrer wunderschönen Schlichtheit eine ganz besondere Aura ausstrahlt. Mittags begeben wir uns nach Taizé, der von Frère Roger gegründeten Ordensgemeinschaft. Wir nehmen am Mittagsgebet teil. Nachmittags sind wir im Städtchen Cluny. Hier befinden sich die Überreste der gleichnamigen berühmten Benediktinerabtei, die Ausgangspunkt für eine der wichtigsten Reformbewegungen und Architekturimpuls für das Mittelalter war. Anschließend Weiterfahrt nach Paray-le-Monial (2 Nächte).

3. TAG — 8.9.2021: HERZ JESU: „CHRISTUS IM ZENTRUM“

Den heutigen Tag verbringen wir in Paray-le-Monial, dem Zentrum der Herz-Jesu-Bewegung. Wir besichtigen die Erscheinungskapelle, wo Marie Alacoque die meisten ihrer Erscheinungen hatte, und feiern im Anschluss einen Gottesdienst. Die Basilika Sacré-Coeur, die auch Klein-Cluny ge­nannt wird, ist ein Zeugnis mittelalterlicher Baukunst und zeigt den Einfluss Clunys in der damaligen Zeit. Nachmittags besuchen wir das Musée du Hiéron, ein sehenswertes Museum für sakrale Kunst, in dem sowohl ältere als auch moderne Ausstellungsstücke gezeigt werden. Der Parc des Chapelains lädt uns nachmittags zur Besinnung und Ruhe ein.

4. TAG — 9.9.2021: ROMANISCHE KIRCHEN

Nach dem Frühstück besuchen wir das Schloss Cormatin mit einer wundervollen Gartenanlage. In Chapaize sehen wir die Kirche Saint-Mar­tin, eine der schönsten Kirchen Burgunds. Zum Abschluss besichtigen wir in Brancion die romanische Kirche Saint-Pierre, die über dem Tal der Grosne gelegen ist. Anschließend geht es weiter nach Lyon (2 Nächte).

5.TAG — 10.9.2021: LYON

Am Vormittag erkunden wir Lyon zwischen Place Carnot und Place Bellecour und entdecken auf der sog. Presqu‘ile, der Halbinsel zwischen Rhone und Saone, z. B. die romanische Basilika Saint-Martin-d‘Ainay. Nachmittags sind wir auf der rechten Saône-Seite. Hier befindet sich zu Füßen der Wallfahrtsbasilika Notre-Dame-de-Fourvière die Lorette, das Haus der Pauline Jaricot, Initiatorin der missionarischen Laienbewegung in der Mitte des 19. Jh. Zum Abschluss des Tages feiern wir einen Gottes­dienst in der eindrucksvollen Wallfahrtskirche Notre-Dame.

6. TAG — 11.9.2021: RÜCKREISE

Vormittags besuchen wir das sich über einen Hügel erstreckende Stadtviertel Croix-Rousse, in dem die Seidenweberei ihre große Blüte erlebte. Hier sehen wir auch die Traboules, für die Lyon bekannt ist, besondere Treppenhauskonstruktionen und Innenhöfe, die den Durchgang zwischen den Straßen ermöglichten und die Transportwege verkürzten. Bevor wir zum Flughafen Lyon fahren, bleibt am Nachmittag noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Ankunft in München am frühen Abend.

 

PREISE: ab/bis München pro Person im Doppelzimmer EUR 1.350,00 - Einbettzimmerzuschlag EUR 190,00

LEISTUNGEN:

  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer in einem kirchlichen Gästehaus in Ars sowie in Hotels der mittleren Kategorie in Paray-le-Monial und in Lyon
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintritte lt. Programm
  • Örtliche deutsch-sprachige Führungen lt. Programm
  • Kopfhörer für die Führungen

NICHT EINGESCHLOSSEN SIND: Getränke, Mittagessen, Trinkgelder, Reiseversicherungen

 

Die Mindesteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß den Allgemeinen Reisebedingungen bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass

Diese Angaben beziehen sich auf die deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürgerschaft ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Mitteilung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Versicherungen: siehe auch Ziffer 13 der beigefügten Allg. Reisebedingungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung: Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eingeschränkt geeignet.

Stornierungsbedingungen: Bei Reiserücktritt nach der schriftlichen Buchungsbestätigung durch das Bayerische Pilgerbüro (bp) wird folgende pauschalierte Rücktrittsentschädigung erhoben:

Bis zum 61. Tag vor Reisebeginn: 10 %; vom 60. bis zum 31. Tag vor Reisebeginn: 15 %; vom 30. bis zu einem Tag vor Reisebeginn: 25 %; am Tag des Reisebeginns oder bei Nichtantritt: 75 % des Reisepreises. Details siehe Ziffer 7.1 der beigefügten Allgemeinen Reisebedingungen.

pdfHier können Sie sich alle Informationen im Überblick als pdf herunterladen >>

Die beigefügten pdfAllgemeinen Reisebedingungen sind Bestandteil dieses Prospekts. Informationen zu Reisen in Corona-Zeiten finden Sie unter: https://www.pilgerreisen.de/unser-hygienekonzept

ANMELDUNG: docLaden Sie sich hier die Anmeldekarte herunter

­