Achtung: Um eine korrekte Darstellung zu erhalten, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein! Ohne Javascript stehen Ihnen wichtige Funktionen dieser Seite nicht zur Verfügung.

Wichtige Links auf einen Klick

missio Wir unterstützen Projekte in 35 Ländern in Afrika, Asien und Ozeanien
missio bei YouTube Verpassen Sie kein aktuelles Video
Sonntag der Weltmission Alle Informationen und Materialien
Presseanfragen Kontakt zum Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
missiothek Die Online-Datenbank für Lehrer, Erzieher und Engagierte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Club der guten Hoffnung Die CSR-Marke von missio für engagierte Unternehmer und politische Entscheidungsträger
missio magazin Spannende Reportagen aus aller Welt
missio for life Das transmediale Lernerlebnis über Gendergerechtigkeit
Aktion Furchtlos Mitmachen: Für starke Frauen weltweit
missio Mediathek Das Archiv für alle missio Materialien
ALLE

Unsere Termine

21.11.14 bis 06.01.15 | München
Krippenausstellung bei missio München
24.02.15, 16:30 Uhr bis 31.03.15, 18:00 Uhr
Führungen durch die missio-Hauskapelle
12.08.15 bis 16.08.15
Bibelcamp 2015
Volltextsuche
Zeitraum
Kategorie
Heute
Die letzten 7 Tage
Die letzten 30 Tage
Die letzten 12 Monate
bis
18.12.2014
Im Gespräch

"Ich will der Welt die Wahrheit über unsere Regierung verkünden"

Als Dissident und regimekritischer Schriftsteller verbrachte der Chinese Liao Yiwu vier Jahre im Gefängnis. Als Chronist seines Heimatlandes sammelt er die Lebensgeschichten einfacher Menschen am Rande der chinesischen Gesellschaft. Sein neues Buch "Gott ist rot" handelt von einer bedrohten Minderheit: den Christen in China. Im neuen missio magazin 1/2015 erklärt er, warum er sich verpflichtet fühlt, "weiterzukämpfen". MEHR
17.12.2014
Pakistan

Massaker in Peschawar: "Wir sind sprachlos"

Mehr als 140 Menschen verloren ihr Leben, die meisten von ihnen sind Kinder und Jugendliche. Das Massaker radikalislamistischer Taliban an einer Schule in Peschawar hat bei den missio-Partnern in Pakistan große Trauer ausgelöst. "Es ist so unendlich traurig und tragisch", schreibt Projektpartnerin Sabina Rifat aus Lahore. "Die Terroristen zielen auf unschuldige Studenten und Schüler. Wir sind sprachlos." missio-Präsident Monsignore Huber zeigte sich entsetzt: "Wo Kinder Opfer werden bedeutet das einen besonders tragischen An... MEHR
16.12.2014
Flüchtlinge im Nordirak

Die Verzweiflung wächst

Die Menschen sind am Ende: "Wann, bitte wann, werden wir in unsere Heimat zurückkehren können?" In den Flüchtlingslagern des Nordirak wächst die Verzweiflung. Ein Gastbeitrag von Cap-Anamur-Gründer Rupert Neudeck. MEHR
10.12.2014
missio magazin

Das neue missio magazin: Die große Hoffnung der Stahlarbeiter von Birgunj

Sie schuften mit bloßen Händen, ihr Lohn reicht dabei kaum zum Überleben: Die Stahlarbeiter von Birgunj in Nepal suchen nach einem Ausweg aus dem Leben, in das sie hineingeboren wurden. In seiner Titelreportage widmet sich das neue missio magazin dem Schicksal von Männern wie Pramod Patel, der sich nichts sehnlicher wünscht, als ein besseres Leben für seine Kinder. Außerdem im neuen Heft: Cap-Anamur-Gründer Rupert Neudeck berichtet aus einem Flüchtlingslager im Nordirak und der chinesische Dissident Liao Yiwu beschreibt im I... MEHR
06.12.2014
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis

missio-Präsident: "Jeder Mensch hat eine unveräußerliche Würde"

Flucht ist eines der zentralen Themen der Beiträge, die Filmemacher zur neunten Ausgabe des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises einreichten: Flucht aus Kriegsgebieten, aus Ghettos, oder auch nur in Gedanken. Jetzt haben Vertreter aus Politik, Medien, Verbänden und Kirchen herausragende Arbeiten ausgezeichnet. Eine davon zeigt das Leben der zwölfjährigen Tsveti, die in einem der größten Roma-Ghettos Bulgariens lebt und von einem anderen Leben träumt. MEHR
 
Test