Die Schwestern kümmern sich um die Gesundheit der Landbevölkerung

Im Benin leisten die „Kleinen Schwestern, Dienerinnen der Armen“ wertvolle Dienste für Schutzsuchende und Verstoßene. missio München unterstützt die Ausbildung der Schwestern, die langfristig den Hilfsbedürftigen in der Bevölkerung zugutekommt.

Benin Schwesternausbildung KarteDAS PROJEKT IM ÜBERBLICK

Land:
Benin /Diözese Cotonou
Projektsumme: 9.000 Euro
Dauer: Ausbildungsjahr 2019/20
Zielgruppe: 18 Schwestern vom Orden der Kleinen Schwestern, Dienerinnen der Armen
Ziele:
• Einsatz junger Schwestern im Gesundheits- und Bildungswesen sowie im sozialen Bereich zur Versorgung der Bevölkerung Benins
• Wirtschaftliche Absicherung des Ordens
Maßnahme: Übernahme von Ausbildungsgebühren (Studiengebühren an Universität, Unterkunft und Verpflegung, Unterrichtsmaterial, Fahrtkosten)

Die Situation vor Ort

Die „Kleinen Schwestern, Dienerinnen der Armen“ (OCPSP) sind eine einheimische Kongregation. Sie sind in allen Diözesen Benins und mittlerweile auch in Nigeria, Kolumbien und Italien tätig. Die 324 Schwestern der Gemeinschaft leisten in verschiedensten Bereichen Dienst am Nächsten: Sie sind in der Kinder-, Jugendlichen- und Erwachsenenkatechese sowie in der Gesundheitsfürsorge tätig.

Die Schwestern betreiben Krankenstationen vor allem auch in ländlichen, abgelegenen Gebieten, in denen auch die Ärmsten der Bevölkerung behandelt werden. Waisen und behinderte Kinder, die von den Eltern aufgrund ihrer Behinderung abgelehnt werden, versorgen sie mit großer Hingabe in ihren Heimen. Auch Mädchen, die vor einer Zwangsheirat fliehen, finden bei den Schwestern Schutz und Zuflucht.

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten versuchen die Schwestern, die Lage der armen Bevölkerung zu verbessern und wenden sich hierbei vorzugsweise an die Frauen: Sie klären sie über Hygienemaßnahmen, Kinderpflege und natürliche Geburtenregelung auf. Gemeinsam mit den Müttern kämpfen sie gegen die Unter- und Mangelernährung ihrer Kinder.

„Vielen Dank für all das, was wir durch die Ausbildung, die unseren jungen Schwestern zugutekommt,
für die Verletzlichen und Bedürftigen unserer Gesellschaft erreichen können.“

Sr. Anicette Ghislaine Quenum, Generaloberin der Kleinen Schwestern, Dienerinnen der Armen

Benin Schwesternausbildung 5Was unsere Projektpartner tun

Damit die Schwestern in den verschiedensten Einsatzgebieten gute und qualifizierte Arbeit leisten können, bemüht sich die Ordensleitung sehr, ihnen eine solide Ausbildung zugutekommen zu lassen. Die Ausbildung der Schwestern findet an der Universität oder an offiziell anerkannten Instituten in Benin, der Elfenbeinkünste oder in Burkina Faso statt. Einige Schwestern studieren auch im europäischen Ausland (Italien und Frankreich).

Durch die Ausbildung der Schwestern verfügt die Kongregation und damit die Kirche Benins über kompetentes Personal, das wertvolle Dienste für die Bevölkerung leisten kann. Zudem erschließt sich für den Orden eine Einkommensquelle.

Wie Sie helfen können

Im Ausbildungsjahr 2019/20 besuchen insgesamt 30 Schwestern die Universität bzw. fachspezifische Institute. Die Kosten dafür können von der Gemeinschaft nicht alleine getragen werden. missio München unterstützt die Kongregation daher bereits seit vielen Jahren.

Für 18 Schwestern werden die Ausbildungskosten für ein Jahr in Höhe von 9.000 Euro übernommen. Darin enthalten sind Kosten für:
• Studien- und Ausbildungsgebühren
• Unterkunft und Verpflegung
• Studienmaterial, Bücher, Laptops
• Fahrtkosten

500 Euro jährlich fallen für diese Ausgaben pro Schwester an. Die Schwestern ermöglichen vielen armen Menschen, denen die nötigen finanziellen Mittel fehlen, den Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung und stehen ihnen oft als einzige in Notlagen zur Seite. Ihre Fürsorge ist für die Betroffenen von großer Bedeutung.

Für Ihre Unterstützung bei der Ausbildung der engagierten, jungen Schwestern danken wir Ihnen sehr!

Fotos: missio München

pdfHier finden Sie die Informationen zum Projekt als pdf zum Download >> 

Bei dem hier vorgestellten Projekt handelt es sich um eines der vielen Vorhaben aus unserem Bereich "Ortskirche stärken". Ihre Spende fließt in diesen Bereich. So ist sichergestellt, dass alle Vorhaben – auch das von Ihnen favorisierte – finanziert werden können.

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit der missio-Projektpartnerinnen und -partner

im Bereich Ortskirche stärken! Herzlichen Dank! 

Bitte geben Sie einen Spendenbetrag ein. Der Mindestbetrag beträgt 5 €

Ungültige Eingabe

Ich werde missio-Förderer und spende regelmäßig:

Bitte wählen Sie einen Zeitraum


Hinweis: Dauerspenden sind jederzeit und mit sofortiger Wirkung kündbar. Vorausbezahlte Beiträge werden auf Wunsch zurückerstattet.

Ungültige Eingabe

Ihre Adressdaten

Bitte teilen Sie uns die Anrede mit.

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie die Strasse mit Hausnummer ein.

Bitte geben Sie die PLZ ein.

Bitte geben Sie den Ort ein.

Bitte geben Sie das Land an

Bitte geben Sie die Emailadresse korrekt ein.

Ungültige Eingabe

Bitte wählen Sie eine Zahlungsart

Bitte geben Sie eine gültige IBAN ein.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie die korrekte Kreditkartennummer ein

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Auf der Kartenrückseite finden Sie Ihre 16-stellige Kreditkartennummer und 3 weitere Ziffern am Ende. Diese 3-stellige Zahl ist die Prüfziffer.

Ohne Zustimmung können wir Ihre Spende nicht bearbeiten.

, dass meine Angaben aus dem Spendenformular zur Bearbeitung meiner Spende erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ungültige Eingabe

­