Krieg in Syrien: eine zerstörte Straße

Der Krieg in Syrien hat die Familien ihrer Lebensgrundlage beraubt. Ein Exodus der Bevölkerung erschwert die Situation. missio München unterstützt die Diözese bei ihrer Hilfe für die in Not geratenen Familien.

Syrien Nothilfe Damaskus KarteDAS PROJEKT IM ÜBERBLICK

Land:
Syrien/Damaskus
Projektsumme: 6.480 Euro
Dauer: 1 Jahr
Zielgruppe: 20 kriegsgeschädigte Familien in Damaskus
Ziele:
• Humanitäre Unterstützung notleidender Flüchtlingsfamilien
• Verhinderung des fortwährenden Exodus aus dem Land
Maßnahme:
Monatliche Unterstützung zur Versorgung mit Nahrungsmitteln, Hygieneartikeln und Medikamenten

Die Situation vor Ort

Auch wenn die größte Gefahr für die Bevölkerung Syriens durch militärische Angriffe vorüber ist, so sind die Auswirkungen von acht Jahren Krieg für die Menschen in Syrien verheerend: Die Städte liegen in Schutt und Asche, die Infrastruktur ist nahezu komplett zusammengebrochen. Mehr als zwei Millionen Familien sind entwurzelt, haben ihr Zuhause und Angehörige verloren.

Das Mobilisierungsdekret vom Oktober 2015, das alle Männer unter 45 Jahren zum Militärdienst verpflichtet, hat viele junge Männer aus dem Land vertrieben. Das Überleben der Familien wurde dadurch noch schwieriger. Der Krieg hat zu einem regelrechten Exodus der Bevölkerung geführt, die Wirtschaft nachhaltig geschwächt und die Lebensgrundlage für die Menschen, die geblieben sind, zerstört. Die Familien haben keine Möglichkeit mehr, ein Einkommen zu verdienen und sind vollständig auf Unterstützung angewiesen.

„Es gibt kaum noch private, ruhige Rückzugsräume, wie sollen Familien dieses Martyrium noch ertragen?“

Samir Nassar, Erzbischof der Maronitischen Erzdiözse Damaskus

Syrien Nothilfe Damaskus 5Was unsere Projektpartner tun

Bereits seit Beginn des Bürgerkrieges unterstützt die maronitische Erzdiözese Damaskus Flüchtlingsfamilien und alte Menschen, die in ihren Einrichtungen Unterschlupf gefunden haben. Die Diözese fühlt sich verantwortlich, den von den Kriegswirren betroffenen Familien und alten Menschen zur Seite zu stehen. Sie sollen ermutigt werden, vor Ort zu bleiben und als Christen präsent zu sein.

Erzbischof Samir Nassar schildert die dramatische Situation in einem Brief an missio München: „Die Auswirkungen dieser Katastrophe haben zur Schwächung der Kirche geführt. Die Familien entscheiden sich oft, ihre Söhne aus dem Land zu schicken und der Exodus der Jungen geht weiter voran (...). Die Anzahl der Hochzeiten und der Taufen ist um 75 Prozent gesunken (...) ist dies der Anfang vom Ende?“

Wie Sie helfen können

Dank der Solidarität vSyrien Nothilfe Damaskus 6ieler Spenderinnen und Spender konnte missio München die maronitische Erzdiözese bei ihren Bemühungen, die Not der verbliebenen Familien zu lindern und ein weiteres Abwandern der Bevölkerung zu verhindern, bereits seit fünf Jahren unterstützen. Da die Not nach wie vor groß ist, viele Menschen wohnungslos und ohne Arbeit auf externe Unterstützung angewiesen sind, unterstützt missio München die Erzdiözese erneut mit einem Beitrag in Höhe von 6.480 Euro.

Damit können 20 vom Bürgerkrieg betroffene Familien ein Jahr eine monatliche Unterstützung von 27,00 Euro erhalten. Die Familien können sich auf diese regelmäßige finanzielle Hilfe verlassen. Die Sorge, ob auch im nächsten Monat Geld für den Kauf von Nahrung, Hygieneartikeln oder dringend benötigten Medikamenten da ist, wird so zum Teil gemildert und trägt zur Entlastung der Familien bei. Für Ihren Beitrag und die damit verbundene Solidarität mit den Menschen in Damaskus danken wir Ihnen sehr!

pdfHier finden Sie die Informationen zum Projekt als pdf zum Download

Bei dem hier vorgestellten Projekt handelt es sich um eines der vielen Vorhaben, die wir im  Bereich „Nothilfe leisten" fördern. Ihre Spende fließt in diesen Bereich. So ist sichergestellt, dass alle Projekte – auch das von Ihnen favorisierte – finanziert werden können.

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit der missio-Projektpartnerinnen und -partner
 im Bereich Nothilfe leisten! Herzlichen Dank! 

UNSERE BANKVERBINDUNG: 
missio München
Stichwort: Nothilfe leisten
IBAN: DE96 7509 0300 0800 0800 04
BIC: GENODEF1M05
LIGA Bank
Paypal: @missiomuenchen
ALTRUJA-PAGE-B41O

­