Machen Sie Nächstenliebe zu Ihrer Mission

12 2020 Neujahrsmailing 2021 header

 

2020 erschütterte die Corona-Pandemie die ganze Welt. Dort, wo Lebensmittel und sauberes Trinkwasser schon vorher knapp oder die medizinische Versorgung unzureichend war, traf Covid-19 die Menschen am härtesten.

Dank der großherzigen Unterstützung durch unsere Spenderinnen und Spender konnten unsere Projektpartnerinnen und -partner den betroffenen Menschen in Afrika, Asien und Ozeanien schnell und unbürokratisch zur Seite stehen. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ dafür.

2021 bringt viele Herausforderungen

Leider werden die Herausforderungen 2021 kaum geringer werden, weshalb wir Sie bitten, auch im neuen Jahr unsere Projekte in Afrika, Asien und Ozeanien zu unterstützen.

21 Euro monatlich reichen, um zwei blinde Internatsschüler in Äthiopien einen Monat lang mit Lernmaterialien auszustatten, 50 Euro, um sie rundum zu versorgen.

87 Euro helfen dabei, eine Familie auf den Philippinen drei Monate lang mit Reis, Gemüse, Konserven und Säuglingsnahrung zu versorgen.

127 Euro ermöglichen einen Monat lang die landwirtschaftliche Ausbildung von 200 Frauen in Niger.

Mehr Projekte finden Sie hier.

Rückblick auf 2020

Und hier drei Beispiele, was missio München dank der Spenderinnen und Spender 2020 bewirken konnte:

Gesundheit sichern – in Äthiopien: Um die zahlreichen Corona-Infizierten kostenlos zu behandeln, fehlte es der „St. Michael Catholic Church Medium Clinic“ in Äthiopien an dringend benötigten Hilfsmitteln. Dank der Solidarität der missio-Spenderinnen und Spender wurden Desinfektionsmittel und Schutzkleidung bescha­fft. Dadurch konnte sich das Klinikpersonal vor Ansteckung schützen und viele Menschenleben retten.

Nothilfe leisten – in Indien: Corona bedeutete einen Stillstand für die indische Wirtschaft sowie für fast alle Lebensbereiche. Tagelöhner hatten keine Arbeit mehr. Ohne Verdienst war es ihnen nicht möglich, ihre Familien zu versorgen. Dank vieler Unterstützerinnen und Unterstützer konnte unser Projektpartner der Kongregation der „Indian Missionary Society“ Notleidende mit Lebensmitteln versorgen und sie so vor Hunger und Mangelernährung bewahren.

Lebensgrundlagen scha­ffen – in Niger: Lang anhaltende Trockenperioden erschweren den Lebensmittelanbau in dem westafrikanischen Staat. Gerade die Landbevölkerung ist aber von den Ernteerträgen ihrer Felder abhängig. Die Folge: Viele Menschen sind akut von Hunger und Mangelernährung bedroht. Bei den Ordensfrauen der „Fraternité des Servantes du Christ“ lernen benachteiligte Frauen deshalb den nachhaltigen Anbau auf landwirtschaftlichen Flächen. Dank des erworbenen Wissens können sie ihre Felder effzienter bestellen und so selbstständig ihre Familien ernähren. Die zahlreichen Spenden der missio-Unterstützerinnen und Unterstützer geben den Frauen die Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft.

Wir danken Ihnen für Ihre Spende!

Neujahrsspende 2021

Bitte geben Sie einen Spendenbetrag ein. Der Mindestbetrag beträgt 5 €

Ungültige Eingabe

Ihre Adressdaten

Bitte teilen Sie uns die Anrede mit.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie die Strasse mit Hausnummer ein.

Bitte geben Sie die PLZ ein.

Bitte geben Sie den Ort ein.

Bitte geben Sie das Land an

Bitte geben Sie die Emailadresse korrekt ein.

Ungültige Eingabe

Bitte wählen Sie eine Zahlungsart

Bitte geben Sie eine gültige IBAN ein.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie die korrekte Kreditkartennummer ein

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Auf der Kartenrückseite finden Sie Ihre 16-stellige Kreditkartennummer und 3 weitere Ziffern am Ende. Diese 3-stellige Zahl ist die Prüfziffer.

Ohne Zustimmung können wir Ihre Spende nicht bearbeiten.

Ohne Zustimmung können wir Ihre Spende nicht bearbeiten.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an online@missio.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ungültige Eingabe

Unsere Bankverbindung

missio München

IBAN: DE96 7509 0300 0800 0800 04
BIC: GENODEF1M05
LIGA Bank

Paypal: @missiomuenchen

qr-code-aktuell missio München | Jetzt spenden - Neujahr 2021
DZI Spendelsiegel Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt: Ihre Spende kommt an!

Datenschutz

Durch die verschlüsselte Übertragung (SSL) ist ein Maximum an Sicherheit gewährleistet.

­