Bake for Life Backerei in Uganda

Die Kongregation der Little Sisters of St. Francis ist in Uganda, Kenia und Tansania tätig. In der Stadt Soroti in Uganda haben die Schwestern Bäckereien gegründet, in denen Menschen mit Behinderung, alleinerziehende Mütter und Schulabbrecher ausgebildet werden.

Uganda Bake for Life KarteDAS PROJEKT IM ÜBERBLICK

Land:
Uganda/Diözese Soroti
Projektsumme: 11.600 Euro
Projektnummer: 158013-0387-2019-N+F
Zielgruppe: 28 Angestellte der Bäckerei, davon 16 Menschen mit Behinderung, Eltern mit behinderten Kindern, Alleinerziehende und Schulabbrecher
Ziel:
• Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen für benachteiligte Menschen
• Beitrag zur finanziellen Selbständigkeit der Ordensgemeinschaft
• Produktion qualitativ hochwertiger Backwaren
• Beitrag zur Entwicklung der Dörfer und Anerkennung der Frauen in der Gesellschaft
Maßnahmen: 
• Sanierung des Bäckereigebäudes
• Erneuerung des Backofens

Die Situation vor Ort

Die KUganda Bake for Life 2ongregation der Little Sisters of St. Francis (LSOSF) wurde 1923 von einer irischen Schwester in Nkokonjeru, Uganda, gegründet und ist neben Uganda auch in Kenia und Tansania tätig. Dort leisten mittlerweile 774 Schwestern Bildungs-, Gesundheits- und Sozialarbeit. So sorgen sie für Straßen- und Waisenkinder, Schulabbrecher, Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung sowie alleinerziehende Mütter.

In der Stadt Soroti, dem wirtschaftlichen und administrativen Zentrum des gleichnamigen Distrikts im Osten Ugandas, sind fünf Schwestern in verschiedenen sozialen Einrichtungen der Glaubensgemeinschaft tätig.

Was unsere Projektpartner tun

Unter dem Namen „Bake for Life“, also Backen fürs Leben, gründete die Schwesterngemeinschaft in den Jahren von 2006 bis 2011 sechs Bäckereien in Uganda und Kenia. Die Bäckereien bieten Ausbildungs- und Arbeitsplätze für benachteiligte Menschen.

Menschen mit Behinderung, alleinerziehende Mütter, Schulabbrecher und Eltern von Kindern mit Behinderung werden dort zu qualifizierten Fachkräften im Bäckerhandwerk ausgebildet. Nach Abschluss der Ausbildung werden sie entweder in einer der „Bake for Life“-Bäckereien beschäftigt oder haben gute Chancen, in anderen Bäckereien eine Anstellung zu finden.

Dank dieser Arbeit sind die Menschen, die ihr Leben nur schwer ohne Hilfe von außen bewältigen können, in der Lage für sich und ihre Familien zu sorgen. Darüber hinaus schaffen die Schwestern mit dem Verkauf der Backwaren eine Einkommensquelle für ihre Glaubensgemeinschaft.

Die Bäckerei in Soroti wurde im Jahr 2009 als Bestandteil des von den Schwestern geführten Rehabilitationszentrums eröffnet und begann ihren Betrieb mit 14 Mitarbeiter*innen. Inzwischen sind 28 Personen in der Bäckerei tätig.

Wie Sie helfen können

Die Bäckerei ist dringend renovierungsbedürftig. Der Backofen ist veraltet und das Bäckereigebäude in einem sehr schlechten Zustand. Die Wände sind rissig, das Dach sanierungsbedürftig und die Wasserleitungen marode. Um eine Produktion der Backwaren unter hygienischen Bedingungen gewährleisten zu können und letztlich die Schließung der Bäckerei zu verhindern, haben die Schwestern um finanzielle Hilfe gebeten.

missio München unterstützt die Ordensgemeinschaft bei der Durchführung folgender Renovierungs- und Klempnerarbeiten mit einem Betrag in Höhe von 11.600 Euro:

• Reparaturen am Dach
• Ausbesserung des Mauerwerks
• Sanitärarbeiten
• Malerarbeiten
• Einbau von Türen
• Erneuerung des Backofens

Die Schwestern der „Bake for Life“-Bäckerei geben vor allem jungen, häufig ausgegrenzten Menschen Selbstvertrauen und vermitteln ihnen Kenntnisse und Fähigkeiten, um ihr Leben selbständig bewältigen zu können.

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie, dass die 28 Mitarbeiter*innen in Soroti ihren Arbeitsplatz behalten können und schenken ihnen so eine gute Lebensperspektive. 

pdfAlle Informationen zum Projekt in Uganda im pdf zum Download

Bei dem hier vorgestellten Projekt handelt es sich um eines der vielen Vorhaben, die wir im  Bereich"Lebensgrundlagen schaffen" fördern. Ihre Spende fließt in diesen Bereich. So ist sichergestellt, dass alle Vorhaben – auch das von Ihnen favorisierte – finanziert werden können.

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit der missio-Projektpartnerinnen und -partner im Bereich Lebensgrundlagen schaffen! Wir danken von Herzen!

SPENDEN SIE JETZT!

 

­