Ermöglichen Sie benachteiligten Frauen eine selbstbestimmte Zukunft!

Niger ist ein Land, in dem wenig Regen fällt und in dem das Leben äußerst beschwerlich ist. Immer wiederkehrende Dürreperioden lassen Nahrungsmittel knapp werden – in ländlichen Regionen ist die Armut besonders groß.


10_2020-Spendenaufruf-Niger-Baraka-Makamma missio München | Jetzt spenden - Solidarität für Westafrika

Besonders dramatisch ist die Situation für Baraka Makamma. Sie lebt in der Nähe von Dan Bako in Kaokosa, einem kleinen Dorf im Süden des Landes. Die siebenfache Mutter ist verzweifelt; nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes muss sie ihre vier Töchter und drei Söhne nun alleine großziehen. Das Schicksal von Baraka Makamma ist leider kein Einzelfall: "Uns allen stellt sich immer wieder die Frage, ob wir genug zu essen für unsere Familien haben", klagt die junge Witwe.

10_2020-Spendenaufruf-Niger-Schwester-Kingbo missio München | Jetzt spenden - Solidarität für Westafrika

Gott sei Dank ist Schwester Marie-Catherine Kingbo vor Ort. Die Ordensoberin der Gemeinschaft "Fraternité des Servantes du Christ" hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Frauen wie Baraka Makamma einen Weg aus der Armut zu ermöglichen.

10_2020-Spendenaufruf-WMS-Niger-Gemsefarm missio München | Jetzt spenden - Solidarität für Westafrika

Auf einer Gemüsefarm, die als Ausbildungsbetrieb dient, lernen die Frauen ihre Felder eigenständig und ökologisch nachhaltig zu bewirtschaften. Dank dieser einfachen, aber wirkungsvollen Hilfe zur Selbsthilfe können die Frauen sich und ihre Familien ernähren und sogar Vorräte anlegen. Zudem verkaufen die Frauen Teile der eingebrachten Ernte auf dem Markt, was ihnen ein kleines, regelmäßiges Einkommen sichert. Die Ausbildungsfarm eröffnet den Frauen in der Diözese Maradi die Möglichkeit, wirtschaftlich auf eigenen Füßen zu stehen, und gibt ihnen dadurch die Chance auf ein Leben ohne Armut und Hunger.

Helfen Sie uns dabei, noch vielen weiteren Frauen in Niger ein Leben in Würde und Eigenverantwortung zu ermöglichen.

Jeder Euro zählt! Nur 28 Euro sichern beispielsweise die wöchentliche Verpflegung von 200 Frauen auf der Ausbildungsfarm. 

Danke für Ihre Spende!

Online-Spende - Solidarität für Westafrika

Bitte geben Sie einen Spendenbetrag ein. Der Mindestbetrag beträgt 5 €

Ungültige Eingabe

Ihre Adressdaten

Bitte teilen Sie uns die Anrede mit.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.

Bitte geben Sie Ihren Namen an.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie die Strasse mit Hausnummer ein.

Bitte geben Sie die PLZ ein.

Bitte geben Sie den Ort ein.

Bitte geben Sie das Land an

Bitte geben Sie die Emailadresse korrekt ein.

Ungültige Eingabe

Bitte wählen Sie eine Zahlungsart

Bitte geben Sie eine gültige IBAN ein.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie die korrekte Kreditkartennummer ein

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Auf der Kartenrückseite finden Sie Ihre 16-stellige Kreditkartennummer und 3 weitere Ziffern am Ende. Diese 3-stellige Zahl ist die Prüfziffer.

Ohne Zustimmung können wir Ihre Spende nicht bearbeiten.

Ohne Zustimmung können wir Ihre Spende nicht bearbeiten.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an online@missio.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ungültige Eingabe

Unsere Bankverbindung

missio München

IBAN: DE96 7509 0300 0800 0800 04
BIC: GENODEF1M05
LIGA Bank

Paypal: @missiomuenchen

DZI Spendelsiegel Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt: Ihre Spende kommt an!

Datenschutz

Durch die verschlüsselte Übertragung (SSL) ist ein Maximum an Sicherheit gewährleistet.

Hinweis: Sollte das Projekt bereits erfüllt sein, kommt die Spende einem ähnlichen Projekt zugute.

Gerne gebe ich Ihnen weitere Informationen:

Brink Sabine

Sabine Brink

Spenderbetreuung

+49 (89) 51 62-211 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­