42 Kinder sind im St. Claire Waisenheim in Äthiopien untergebracht

Im St. Claire Waisenheim in Harar in Äthiopien erhalten 42 Kinder und Jugendliche Zuspruch, Verpflegung und Schulbildung. Mit nur 250 Euro ermöglichen Sie eine einjährige Rundumversorgung für ein Kind.

aethiopien waisenheim karteDAS PROJEKT IM ÜBERBLICK

Land:
Äthiopien / Diözese Harar
Projektsumme: 10.500 Euro
Dauer: 1 Jahr
Zielgruppe: 42 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren
Ziele:
• Förderung der Entwicklung der verlassenen Kinder
• Sensibilisierung der Bevölkerung für die Wahrung der Rechte von Kindern
Maßnahmen:
• Unterbringung und Versorgung der Kinder im Heim
• Übernahme der Schulgebühren für den Besuch der örtlichen Schule
• Kauf von Schuluniformen und -büchern, Kleidung und Schuhen
• medizinische Versorgung der Kinder

Die Situation vor Ort

Das Apostolische Vikariat Harar liegt im Osten von Äthiopien und erstreckt sich über ein Gebiet von 262.000 qm. Es zählt durch seine Lage, angrenzend an Somalia und Dschibuti, zu den besonders rückständigen und benachteiligten Gegenden Äthiopiens. Die Menschen bewirtschaften das nur wenig fruchtbare Ackerland und leben von den kargen Erträgen: Armut ist daher weit verbreitet. In vielen Familien führen diese schwierigen Lebensumstände zu Spannungen und Zerwürfnissen. Zahlreiche Eltern versorgen ihre Kinder nicht ausreichend mit Nahrung und Kleidung und geben ihnen keinen Halt. Manche Kinder verlassen ihre Familien und leben auf der Straße. Sie sammeln Abfall oder stehlen, um zu überleben. Andere Kinder schließen sich kriminellen Banden an.

„Zu sehen, wie diese Kinder später ein glückliches und unabhängiges Leben führen
und für ihr eigenes Wohlergehen sorgen können, ist unser Antrieb.“

Bischof Angelo Pagano, OFM Cap, Bischof des Apostolischen Vikariats Harar

Was unserer Partner tun

aethiopien waisenheim kopfDas von Kapuzinern geführte St. Claire Waisenheim in Harar war eine der ersten Einrichtungen der Art, die je von der katholischen Kirche in Äthiopien errichtet wurde. Aktuell sind dort 42 Kinder und Jugendliche untergebracht, deren Eltern nicht für sie sorgen können oder verstorben sind. Zwei Schwestern und zwei Köchinnen kümmern sich um das Wohl der Kinder. Sie sorgen für die Unterbringung, Kleidung und regelmäßigen Mahlzeiten. Um den Kindern eine gute Schulbildung zu ermöglichen, übernimmt das Heim die Gebühren für den Besuch der örtlichen Schule und stellt die benötigten Schulmaterialien zur Verfügung.

Für die pädagogische Betreuung im Heim ist Sr. Alemaz Medehan, eine ausgebildete Lehrerin, verant­wortlich. Sie legt großen Wert auf eine gute Erziehung und diszipli­niertes Verhalten der Kinder und fördert ihre physische, mentale und spirituelle Entwicklung nach Kräf­ten. Auch für die körperliche Ge­sundheit der Mädchen und Jungen wird gesorgt. Sie werden regelmä­ßig ärztlich betreut und insbeson­dere im Krankheitsfall medizinisch versorgt.

Wie Sie helfen können

aethiopien waisenheim 2Das Recht auf Leben und eine gesunde Entwicklung eines je­den Kindes steht für die Mitarbei­terinnen und Mitarbeiter des Heims an oberster Stelle. Familiäre Strukturen und eine gute Ausbildung sind dafür grundlegende Voraussetzungen.

Die Eltern der Mädchen und Jungen aus dem St. Claire Waisenheim können ihren Kindern beides nicht geben. Im Heim erfahren die Kinder erstmalig ein behütetes Aufwach­sen in einer familiären Umgebung sowie eine individuelle schulische Förderung.

Für den Unterhalt des Heimes ist die Diözese jedoch auf Hilfe von außen angewiesen und bittet missio München um einen Betrag in Höhe von 10.500 Euro.

Mit 250 Euro ermöglichen Sie die

  • Bereitstellung von Nahrung und Unterkunft,
  • gesundheitliche und medizinische Versorgung sowie den
  • Besuch einer Schule

für ein Kind für ein ganzes Jahr.

Für Ihre Spende, mit der Sie Kin­dern ein Zuhause und die Chance auf eine gute Entwicklung geben, danken wir Ihnen von Herzen. 

>>PDF: pdfHier finden Sie die Informationen zum Projekt als pdf zum Download

Fotos: missio München/Jörg Böthling

Bei dem hier vorgestellten Projekt handelt es sich um eines der vielen Vorhaben, die wir im  Bereich "Bildung ermöglichen" fördern. Ihre Spende fließt in diesen Bereich. So ist sichergestellt, dass alle Vorhaben – auch das von Ihnen favorisierte – finanziert werden können. 

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit der missio-Projektpartnerinnen und -partner
 im Bereich Bildung! Herzlichen Dank! 

UNSERE BANKVERBINDUNG: 
missio München
Stichwort: Bildung ermöglichen
IBAN: DE96 7509 0300 0800 0800 04
BIC: GENODEF1M05
LIGA Bank
Paypal: @missiomuenchen
ALTRUJA-PAGE-XQHC

­