Verleihung Deutscher Menschenrechts-Filmpreis

Beginnt am 10. Dezember 2022 19:00

Die Gewinner des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises stehen bereits fest - am 10. Dezember werden sie bei einer feierlichen Gala in der Nürnberger Tafelhalle ausgezeichnet. Durch den Abend führt BR-Moderator Christoph Süß. Anschließend findet die "Nacht des Menschenrechts-Films" statt.

In der Kategorie Langfilm wird der Dokumentarfilm "A Black Jesus" von Luca Lucchesi geehrt, in der Kategorie Kurzfilm überzeugte "Der lange Weg der Sinti und Roma" von Adrian Oeser die Jury. Insgesamt wird der Preis in sechs Kategorien verliehen.

Gala wird live gestreamt 

Für die 13. Verleihung des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises konnte Ferdos Forudastan (CIVIS Medienstiftung) als Schirmherrin gewonnen werden. Eintrittskarten können ab sofort bestellt werden: https://www.menschenrechts-filmpreis.de/. Die Veranstalter weisen allerdings darauf hin, dass es momentan einer Warteliste gibt. Angemeldete werden informiert, sobald wieder Plätze frei werden.

Die Preisverleihung wird hier auf youtube live gestreamt. 

Insgesamt wurden 385 Produktionen für die diesjährige Wettbewerbsrunde eingereicht. Vier Fachjurys entschieden über die Preisträger. Details zu den Gewinnerfilmen und -produktionen erhalten Sie hier auf unserer Homepage>>

Hintergrund

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ist ein unabhängiger Medienwettbewerb und wird im Rhythmus von zwei Jahren am herausragende Film- und Fernsehproduktionen vergeben, die Geschichte, Wirkungen und Bedeutung der Allgemeinen Menschenrechte thematisieren. Der Preis wird jeweils Anfang Dezember aktuell von 20 Organisationen der Zivilgesellschaft – darunter missio München – gestaltet und finanziert.

Zu den Trägern gehören Organisationen der Menschenrechts-, Bildungs-, Kultur- und Medienarbeit, konfessionell geprägte Organisationen, Gewerkschaften sowie Wohlfahrtsverbände und kommunale Einrichtungen. Sie sind geeint im Ziel der Achtung und Wahrung der Menschenrechte. Zudem unterstützen Verbände und Einzelpersonen den Filmwettbewerb. Mehr Informationen zum Preis erhalten Sie hier: https://www.menschenrechts-filmpreis.de/

­