Online-Diskussion: Die biblische Maria und Frauen in ihren Fußstapfen heute

Von 27. April 2021 19:00 bis 20:30

Zu Maria, der Mutter Jesu, gibt es sehr unterschiedliche Zugänge. Die Evangelien verbinden sie mit anderen starken Frauen der Bibel. In diesem Sinn ist Maria für Reformbewegungen kirchlicher Frauen erneut zum Vorbild geworden. Spätestens seit dem medial sehr beachteten „Thesenanschlag“ am Wochenende vom 28. Februar ist Maria wieder eine Gestalt, mit der sich Männer und Frauen weltweit auseinandersetzen.

Ausgehend von der biblischen Maria gehen wir der Frage nach, was „Maria“ heute zu sagen hat.

Dazu sprechen
• Dr. Christine Abart (Haus St. Rupert Traunstein),
• Sr. Susanne Schneider (missio München),
• Barbara Schmidt (Misereor in Bayern) und
• Max Aman (KEB München und Freising) mit
• Vertreterinnen von Ordens Frauen für MenschenWürde und Maria 2.0.

Teilnahme: Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet online via Zoom statt. Den Zugangslink erhalten Sie nach Anmeldung.

Anmeldung: bis 26.4. unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine Veranstaltung aus der Reihe "biblisch motiviert ↔ politisch engagiert", die das Heute aus biblischer Sicht betrachtet.

pdfFlyer mit allen Informationen zum Download 

­