Sonntag der Weltmission 2019

Am 27. Oktober 2019
Ort: Bamberg

Papst Franziskus hat für Oktober 2019 unter dem Leitwort "Getauft und gesandt" einen Außerordentlichen Monat der Weltmission ausgerufen. In Deutschland finden die zentralen Feierlichkeiten am Sonntag der Weltmission am 27. Oktober im Bamberger Dom statt. Der Fokus liegt auf Nordostindien.

Im Vorfeld organisiert missio München den Monat der Weltmission mit zahlreichen Aktionen. Knapp vier Wochen lang werden im Oktober 2019 in den bayerischen Diözesen sowie im Bistum Speyer Projektpartner aus Nordostindien zu Gast sein. Sie berichteten bei Veranstaltungen und Vorträgen unter anderem von der Situation der Christen in ihrer Heimat.

Der Weltmissionssonntag ist die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit. Um die im 19. Jahrhundert entstandenen missionarischen Initiativen besser zu koordinieren, rief Papst Pius XI. 1926 erstmals den Weltmissionssonntag aus. Jedes Jahr wird seither in rund 100 Ländern für die soziale und pastorale Arbeit der katholischen Kirche in den 1.100 ärmsten Diözesen der Welt gesammelt.

Für alle Interessierten aus Regensburg:

Das Bistum bietet eine Fahrt von Regensburg nach Bamberg zum Sonntag der Weltmission an. Abfahrt ist Samstag, 26. Oktober, um 12.30 Uhr in Regensburg; Rückkehr am Sonntag, 27. Oktober, gegen 17.30 Uhr in Regensburg. Übernachtet wird in Bamberg im Gästehaus der Franziskanerinnen (Montanahaus Bamberg). Kosten: 40 Euro pro Person inklusive Fahrt, Übernachtung und Verpflegung.
Den genauen Ablauf finden Sie im Programmflyer des Bistum Regensburgs:

WMS 2019 Fahrt Regensburg Bamberg


­