Yoga-Workshop mit Pater Saju aus Indien

Von 27. September 2019 18:00 bis 29. September 2019

Ort: Windischeschenbach, Haus Johannisthal


Unser Yoga-Workshop mit Pater Dr. Saju George Moolamthuruthil vermittelt Ihnen Yoga in Theorie und Praxis sowie die religiös-philosophischen und kulturellen Hintergründe. Außerdem bietet er einen Einblick in die Tradition des indischen Tanzes.

Yoga ist ein Weg, Körper, Geist und Seele zu formen, ein Weg, sich körperlich, psychisch und spirituell zu erfahren. Es ist auch eine philosophische Schule und eine Form der Meditation und Konzentration. Yoga kann von Angehörigen aller Religionen praktiziert werden, von Gläubigen wie von Atheisten, es kann zu gesundheitlichen Zwecken geübt werden, aber vor allem auch zu spirituellen. Gerade in Indien gehört es für viele Christen zur täglichen Gebets- und Meditationspraxis, so auch für den Jesuiten Pater Saju.

Der Referent:
Pater Dr. Saju George Moolamthuruthil SJ ist 1965 in Kerala, Südindien, geboren. Tief beeindruckt von Mutter Teresa entscheidet er sich, nach Kalkutta zu gehen. Dort wird er Jesuit. 2001 ist seine Priesterweihe. Sein Studium der Theologie und Philosophie wird begleitet von einer professionellen Ausbildung in klassischem indischen Tanz. 2003 schreibt er seine Doktorarbeit über die theologischen Grundlagen des indischen Tempeltanzes. Gott in allen Dingen finden und mit Körper, Geist und Seele preisen, ist das Lebensmotto von Pater Saju. "In meinen Workshops erleben die Teilnehmenden, dass Gott den Menschen nicht nur einen Verstand gegeben hat, sondern auch Leib und Seele", sagt der Jesuit. "Oft stellen wir nur unseren Intellekt in den Vordergrund. Das reicht nicht für ein Leben in Balance. Wollen wir mehr und mit Tiefgang leben, braucht es alle Dimensionen: body, mind & soul. Mir ist es wichtig, dass wir uns Gottes Lebensatem in uns bewusst machen und das Wirken seines Geistes mitten in unserem Leben entdecken." Pater Saju will das Christentum in die indische Kultur verwurzeln. Er ist Gastdozent an renommierten Tanzschulen Indiens, unter anderem auch am Institut Kalai Kaviri in Trichy, das in diözesaner Trägerschaft steht. missio förderte sein Studium durch ein Stipendium des Missionswissenschaftlichen Instituts (mwi) in Aachen.
Überzeugt davon, dass Tanzen und Yoga zum Wohlbefinden des Menschen beiträgt und ihn mit sich selbst mehr in Balance kommen lässt, gibt Pater Saju viele Kurse, Einkehrtage und Exerzitien. Darin vermittelt er die Erfahrung leibhaften Betens und das Gespür, von Gottes Liebe getragen und begleitet zu sein. Wie wichtig diese Erfahrung schon für junge Menschen ist, erlebt Pater Saju als Leiter zweier sozialer Einrichtungen der Jesuiten in Kalkutta. Dort bekommen Jugendliche aus sozial benachteiligten Schichten Bildung und auch ein gesundes Selbstbewusstsein vermittelt. Unterstützend dabei sind Yoga und indischer Tanz.

Kursgebühr pro Person 120,00 Euro
Kosten für 2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Vollpension 125,00 Euro
Anmeldung: bis 1. September 2019 bei Marion Roppelt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch: 089-5162-207

Alle weiteren Informationen finden Sie in unserem Flyer zur Veranstaltung:

Flyer Stretching the body 2019