694ce04fac64b05e50fe5c704b45eaa2_w1170_h600_cp missio München - Weihnachtsspende

"Ein Zuhause und ein richtiges Bett!" – das war bis vor kurzem Johns größter Weihnachtswunsch. Er war eines von hunderttausenden Straßenkindern, die in der philippinischen Hauptstadt Manila täglich ums Überleben kämpfen. Viele dieser Kinder hatten noch nie ein richtiges Zuhause – sie wurden auf der Straße geboren oder als Babys ausgesetzt, andere sind vor Gewalt oder Missbrauch geflohen. Die langjährige missio-Projektpartnerin und Missionsschwester Kate O’Neill ist Gott sei Dank vor Ort. Als Leiterin des Kuya Centers für Straßenjungen kümmert sich die Australierin um die alleingelassenen Kinder im Großraum Manila.

"Wir alle sind Gottes Kinder und wir alle verdienen ein Leben in Würde! Ich selbst bin so gesegnet. Deshalb möchte ich etwas zurückgeben und den Straßenkindern ein sicheres und liebevolles Zuhause schenken." Dank Schwester Kate hat auch der 14-jährige John eine lebenswerte Zukunft. Er hat in ihr und ihrem Team eine Familie gefunden, die sich um ihn sorgt und ihn auf ein eigenverantwortliches Leben vorbereitet. Deshalb ist Johns Weihnachtswunsch heute ein anderer: "Ich möchte Seemann werden, viel lernen und alles dafür tun, dass ich nicht mehr zurück auf die Straße muss!"

Mit Ihrer Spende zu Weihnachten helfen Sie mit, das Kuya Center sowie mutige Frauen wie Schwester Kate weiterhin zu fördern und das weltweite Netzwerk der katholischen Kirche zu stärken.

15 Euro monatlich helfen dabei, den Unterhalt des Kuya Centers zu sichern.
30 Euro reichen, um einen Jungen einen Monat lang täglich mit drei Mahlzeiten zu versorgen.
50 Euro tragen dazu bei, den Kindern beispielsweise Geburtstagsfeste oder Weihnachtsfeiern zu ermöglichen.
110 Euro kostet die medizinische Versorgung aller Kinder im Kuya Center für zwei Monate.

Mehr über die Arbeit von  Kate O'Neill in der Reportage "Der Traum von einer Zukunft", erschienen im missio magazin 1/2019>>

 

­