e480aa0b3665bd38517fb8009cefa3ee_w700_h400_cp missio München - Pilgerreise nach Ägypten mit der Stiftung ecclesia mundi
Jetzt buchen – Von 2. bis 8. April 2018 lädt die Stiftung ecclesia mundi Stifter, Förderer und Freunde von missio zu einer Pilgerreise ins das Land am Nil – von den Pharaonen über die Wurzeln des Christentums zu zukunftsweisenden Projekten. Auf dem Programm steht neben den weltberühmten Pyramiden von Gizeh, Moscheen oder Klöstern unter anderem der Besuch einer Forschungs- und Schulungsfarm der Diözese Assiut, die sich der Verbesserung landwirtschaftlicher Anbaumethoden verschrieben hat.

Gemeinsam reisen die Teilnehmer mit dem Flugzeug von München nach Kairo. Nach einer Nacht in der Hauptstadt geht es weiter Richtung Oberägypten. Dort erwartet die Reisegruppe unter anderem die Besichtigung des Marienklosters "Gebel el Teir" – einer der bedeutendsten Pilgerorte an der Fluchtroute der Heiligen Familie – sowie der Besuch einer kirchlichen Grundschule, die Kinder aus armen Verhältnissen aufnimmt. Außerdem steht eine Besichtigung der Stadt Assiut mit der Karawanserei "Wikala Schalabi", der osmanischen "el Mudschahdin Moschee" und dem Basar "el-Ouasiya" auf dem Programm.

Ein kleines Highlight ist sicherlich die Fahrt auf einer "Feluke". Wer will, kann mit einem der typisch ägyptischen Segelboote eine Runde über den Nil schippern. An Gründonnerstag hat die Gruppe zudem die Möglichkeit an einer koptischen Messfeier teilzunehmen. Innovativ wird es dann bei dem Besuch einer Forschungsfarm. Die von der Diözese Assiut ins Leben gerufenen Entwicklungs- und Schulungszentren sollen die landwirtschaftlichen Anbaumethoden für Bauern nachhaltig verbessern. Zu dem Projekt gehören auch spirituelle Begegnungsstätten sowie Sport- und Spielmöglichkeiten für die dort ansässige Bevölkerung.

Für die letzten zwei Tage geht es zurück in die Hauptstadt. Halt macht die Gruppe an den berühmten Pyramiden von Gizeh – dem letzten erhaltenen Weltwunder der Antike. Zum Schluss der Reise erkunden die Teilnehmer dann die Millionenstadt Kairo: Eine ausführliche Stadtrundfahrt, die Besichtigung des Koptenviertels und ein Besuch des Ägyptischen Nationalmuseums mit seinen einmaligen Kunstschätzen stehen auf dem Programm – bevor es am nächsten Tag gemeinsam zurück nach München geht.

Der Reiseplan im Detail:

Montag, 2. April –
Anreise
Am Nachmittag Flug von München nach Kairo. Nach der Ankunft Fahrt mit dem Bus zum Hotel in Kairo (1 Nacht)

Dienstag, 3. April –  Kairo - Assiut
Morgens Abfahrt von Kairo nach Assiut. Unterwegs besuchen wir bei Al-Minya das Marienkloster Gebel el Teir, einen der bedeutendsten Pilgerorte an der Fluchtroute der Hl. Familie in Ägypten, sowie die zwischen Al-Miniya und Assiut gelegene archäologische Fundstätte Tell El Amarna. Ankunft in Assiut am Abend (3 Nächte im Gästehaus der Diözese)

 vergrößernmissio fördert Bildungsprojekte in Ägypten. Die Reisegruppe wird auch eine Grundschule besuchen. missio/ Fritz Stark

Mitwoch, 4. April –  Assiut
Am Vormittag Besuch einer kirchlichen Grundschule in El Nekheila, die Kindern aus ärmlichen Verhältnissen den Schulbesuch ermöglicht, und die von missio München unterstützt wird. Am Nachmittag Stadtbesichtigung Assiut mit der Karawanserei Wikala Schalabi, der osmanischen el Mudschahdin Moschee sowie dem Basar el-Quasiya. Möglichkeit zu einem Ausflug mit einem Segel-Boot auf dem Nil

Donnerstag, 5. April –  Assiut
Vormittags Gelegenheit zur Teilnahme an einer koptischen Messfeier zum Gründonnerstag. Nachmittags Besuch einer der Farmen, die von der Diözese als Forschungs- und Schulungszentren zur Verbesserung der landwirtschaftlichen Anbaumethoden geführt werden. Darüber hinaus sind sie spirituelle Begegnungsstätten und bieten Sport- und Spielmöglichkeiten für die ansässige Bevölkerung

Freitag, 6. April –  Rückfahrt nach Kairo und Pyramiden von Gizeh
Busfahrt von Assiut zurück nach Kairo. Unterwegs machen wir Halt an den berühmten Pyramiden von Gizeh, dem letzten erhaltenen Weltwunder (2 Nächte in Kairo)

Samstag, 7. April –  Kairo - die ägyptische Hauptstadt

 vergrößernGeplant ist ein Treffen mit Bischof Kyrillos William, ein langjähriger Projektpartner von missio. missio/ Fritz Stark

Ausführliche Stadtrundfahrt zur Sultan-Hassan-Moschee sowie zur Alabastermoschee des Mohammed Ali auf der Zitadelle mit einem herrlichen Blick über die Millionenstadt. Erkundung des koptischen Viertels in Alt-Kairo mit der Hängenden Kirche und der St.-Sergius-Kirche. Besuch des Ägyptischen Nationalmuseums mit seinen einmaligen Kunstschätzen und Gelegenheit zum Besuch des riesigen Khan-el-Khalili-Basars.

Sonntag, 8. April – Rückreise nach München
Morgens Transfer zum Flughafen Kairo und Rückflug nach München.

Die Pilgerreise nach Ägypten kostet ab/bis München pro Person 1. 448 Euro (im Doppelzimmer; Zuschlag Einzelzimmer: 86 Euro)

Der Preis beinhaltet folgende Leistungen:

  • Flug mit Linienmaschinen der Egypt Air in der Economyklasse

  • 3 Übernachtungen in Kairo im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der gehobenen Kategorie

  • 3 Übernachtungen in Assiut im Doppelzimmer im Gästehaus der Diözese

  • Verpflegung: 3 x Halbpension (Frühstück und Abendessen) in Kairo und 3 x Halbpension (Frühstück und Abendessen) in Assiut

  • Busfahrten lt. Programm

  • Eintrittsgelderlt. Programm

  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Kairo

  • Stornokosten-Versicherung ohne Selbstbehalt

Nicht eingeschlossen sind:

  • Getränke, Mittagessen, Trinkgelder

  • weitere Reiseversicherungen

  • Visagebühren (ca. 26,00 € pro Person)

  • Bootsausflug auf dem Nil: 10,00 € pro Person

 vergrößernDen Nil bei einer Bootsfahrt erleben. missio/ Fritz Stark

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 10 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß den Allgemeinen Reisebedingungen bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Reisedokumente: Reisepass, das Visum wird bei der Einreise erteilt
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Versicherungen: siehe auch Ziff. 14 der beigefügten Allgemeinen Reisebedingungen

Stornierungsbedingungen:
Bei Reiserücktritt nach der schriftlichen Buchungsbestätigung durch das Bayerische Pilgerbüro (bp) wird folgende pauschalierte Rücktrittsentschädigung erhoben:
bis zum 61. Tag vor Reisebeginn: 10 % vom 60. – 31. Tag vor Reisebeginn: 15 %
vom 30. – 21. Tag vor Reisebeginn: 30 %
vom 20. – 11. Tag vor Reisebeginn: 40 %
vom 10. bis zu einem Tag vor Reisebeginn: 50 %
am Tag des Reisebeginns / bei Nichterscheinen: 75 % des Reisepreises
Dem Kunden bleibt es unbenommen, dem Bayerischen Pilgerbüro nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist als die vom Bayerischen Pilgerbüro geforderte Pauschale.

Die Allgemeinen Reisebedingungen finden Sie hier>>

Infos und Anmeldung bei:

Carola Meier
Stifterbetreuung
Tel.: 0 89/ 51 62-237
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­