Einladung zum Tag der offenen Tür am 1. Juli 2022

Am Freitag, den 1. Juli 2022 ab 11 Uhr öffnet das katholische Hilfswerk missio seine Türen in der Pettenkoferstraße 26-28 in München. Nach einem Gottesdienst mit missio-Präsident Msgr. Wolfgang Huber können sich die Gäste einen Nachmittag lang über die Projektarbeit eines internationalen Hilfswerks informieren. Besonderer Gast ist der indische Bischof Aplinar Senapati aus der Diözese Rayagada im Bundesstaat Odisha.

„Nach der langen Zeit, in der wegen der Corona-Pandemie kaum noch persönliche Begegnungen möglich waren, freuen wir uns darauf, unser Haus und unsere Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren,“ sagt Msgr. Wolfgang Huber, Präsident von missio München. „Unser Tag der offenen Tür soll ein Tag der Begegnung und des Austausches werden. Und wir wollen unseren Blick richten auf die Menschen in unseren Partnerländern in Afrika, Asien und Ozeanien.“

Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Programm: Sie sind eingeladen, die mit Schnitzkunst aus Malawi gestaltete Hauskapelle zu besichtigen und an Mitmachaktionen teilzunehmen. Dazu gehören Trommelworkshops, ein Shisha-Zelt und eine Kaffeezeremonie. Auch die multimediale Ausstellung „missio for life“ ist zu sehen. Für die jungen Besucher gibt es ein Kinderprogramm.

Auktionator Wolfgang Pauritsch (bekannt aus der TV-Sendung „Bares für Rares“) wird eine Benefizversteigerung leiten. Außerdem können die Besucher bei einer Live-Aufnahme des missio Podcasts „Reisewarnung!“ dabei sein und bei einer Tombola zahlreiche Preise gewinnen. In Fachvorträgen werden ausgewählte Projektländer von missio vorgestellt.

Musikalisch begleitet den Nachmittag die Band Osumare Beats, die moderne und traditionelle afrikanische Musik mit karibischen Effekten, Reggae und Calypso kombiniert. Für das leibliche Wohl gibt es eine Grillstation mit bayerisch-internationalem Angebot und ein Kuchenbuffet.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.missio.com/tag-der-offenen-tuer.

­