Äthiopische Mädchen in der Grenzregion zu Eritrea; Fotograf: Jörg Böthling

Das neue missio magazin ist da! Im Fokus der Ausgabe steht Äthiopien – das Schwerpunktland unserer Aktionen rund um den Monat der Weltmission im Oktober. Was sich in den vergangenen Wochen in dem ostafrikanischen Land ereignet hat, ist nichts weniger als eine historische Wende. Das Friedensabkommen mit dem verfeindeten Nachbarn Eritrea ist Thema der großen Titelreportage "Endlich Frieden!". Außerdem im neuen Heft: Berichte und Informationen über Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba, über den größten Staudamm Afrikas und Haile Selassie, den letzten Kaiser des Kontinents.

Knapp 20 Jahre lang herrschte kalter Krieg zwischen Äthiopien und Eritrea. Eine schwer bewachte Grenze trennte die beiden Länder, die sich als unerbittliche Feinde gegenüber standen. Dann gelang im Juli etwas, woran niemand geglaubt hatte: ein Friedensabkommen. missio-magazin-Chefredakteurin Barbara Brustlein berichtet in ihrer Reportage über den "äthiopischen Frühling", über die Hoffnung der Menschen aber auch über deren Ängste und Bedenken.

Für die zweite Reportage des neuen missio magazins reiste Redakteurin Steffi Seyferth nach Taza, einen kleinen Ort etwa 400 Kilometer südlich der Hauptstadt Addis Abeba. Dort betreibt die katholische Schwester Meskel Kelta eine kleine Klinik. Das "Taza Catholic Health Center" ist eine Anlaufstelle für die Armen. Die Menschen werden krank, weil ihnen Wasser und Nahrung fehlen. Die Klinik ist für viele die letzte Hoffnung.

Das neue Heft befasst sich zudem mit der wirtschaftlichen Situation Äthiopiens: Kardinal Berhaneyesus Souraphiel begrüßt in einem Gastbeitrag das Wirtschaftswachstum in seiner Heimat, mahnt aber zugleich vor der ungleichen Verteilung der Löhne. Und Prinz Asfa-Wossen Asserate, Großneffe von Kaiser Haile Selassie, spricht in einem Interview über einen demokratischen Aufbruch in Äthiopien, der plötzlich möglich scheint.

Einen Überblick über die Themen der neuesten Ausgabe sowie die beiden Reportagen zum Download finden Sie hier>>

 

­