882b530da1dbc30d1b9b1081726fecc7_w1170_h600_cp missio München - Afrikatag 2021: missio ruft zu Spenden für einheimische Ordensfrauen in Nigeria auf

missio München ruft zur Kollekte für den Afrika­tag 2021 auf. "Damit sie das Leben haben!" (Joh 10, 10) – unter diesem Leitspruch aus dem Johannesevangelium wird am 6. Januar 2021 in den bayerischen Diözesen und am 10. Januar 2020 im Bistum Speyer für die Kirche in Afrika gesammelt. Im Blickpunkt steht dieses Jahr die Arbeit einheimischer Ordensfrauen in Nigeria.

Im Nordosten Nigerias sind derzeit 1,5 Millionen Menschen auf der Flucht vor der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram. Seit mehr als zehn Jahren kontrolliert diese die Region. Viele Menschen haben ihre Dörfer und ihr vertrautes Leben zurückgelassen und leben jetzt in Flüchtlingscamps. Die katholische Kirche vor Ort unterstützt sie mit Nahrungsmitteln und medizinischer Grundversorgung, sie ermöglicht den Kindern den Schulbesuch. Eine der Helferinnen ist Schwester Maria Vitalis Timtere. Aktuell steht die ausgebildete Krankenschwester und Hebamme den Menschen im Kampf gegen Corona zur Seite.

"Die Ordensfrauen in Nigeria sind für die Menschen Lichter der Hoffnung in einer dunklen Zeit. Doch häufig fehlen den Gemeinschaften, die kaum über internationale Beziehungen verfügen, die finanziellen Mittel, um ihren Nachwuchs für diese Aufgaben zu schulen. Die Zuwendungen aus der Sammlung am Afrikatag 2021 helfen Menschen wie Schwester Maria, sich in den Dienst ihrer Mitmenschen zu stellen", betont Monsignore Wolfgang Huber, Präsident von missio München.

Der Afrikatag wurde 1891 von Papst Leo XIII. eingeführt und ist die älteste gesamtkirchliche Kollekte der Welt. Sie wurde ins Leben gerufen, um Spenden für den Kampf gegen die Sklaverei zu sammeln. Heute steht die Kollekte für Hilfe zur Selbsthilfe. Der Afrikatag wird traditionell rund um den 6. Januar gefeiert, da der Besuch der Sterndeuter im Stall mit dem afrikanischen Kontinent in Verbindung gebracht wird.

Alle Informationen und Materialien zum Download finden Sie hier: https://www.missio.com/afrikatag  

­