Nachrichten

a088ddc33a842b82c890863189a3760d_w720_h369_cp missio München - Aktuelles

missio unterstützt Wiederaufbau beschädigter Schulen in Beirut

Nach der Explosionskatastrophe in Beirut unterstützt missio München seine Projektpartner im Libanon. "Uns hat von den La Salle Brüdern jetzt ein dringender Hilferuf erreicht", informiert missio-Präsident Monsignore Wolfgang Huber. "Die verheerende Explosion im Hafen von Beirut hat in drei Schulen, die von den Christlichen Schulbrüdern unterhalten werden, einen enormen Schaden hinterlassen. Mit einer ersten Spende von 10.000 Euro wollen wir den Wiederaufbau an den Schulen ermöglichen und natürlich auch Familien helfen, die durch die Katastrophe alles verloren haben."

2e6f4e96a67bc425b9850a6b5c43899a_w720_h369_cp missio München - Aktuelles

Ihre Spende hilft Terror-Flüchtlingen in Burkina Faso

Seit einigen Jahren wird Burkina Faso immer wieder von schweren terroristischen Anschlägen erschüttert. Über 765.000 Menschen sind in dem westafrikanischen Staat derzeit auf der Flucht, um Gewalt und Terror zu entgehen. Die Angst vor terroristischen Anschlägen ist allgegenwärtig. Durch die sich ausbreitende Corona- Pandemie spitzt sich die Notlage der Menschen nun noch weiter zu. Schätzungen zufolge sind bei den Gewalttaten islamistischer Gruppen seit Ende 2018 rund 500 Menschen aufgrund ihrer Glaubenszugehörigkeit getötet worden. Viele Menschen, darunter auch Geistliche, wurden entführt.

4c0c60e9a17b1bd11a75d97b1849e108_w720_h369_cp missio München - Aktuelles

Corona-Hilfsprojekte von missio München

Gemeinsam wollen wir über das weltweite Netzwerk der katholischen Kirche die betroffenen Menschen in Afrika, Asien und Ozeanien unterstützen. Dazu haben wir einen Corona-Hilfsfonds mit zunächst 50.000 Euro gestartet, den wir mit Ihrer Hilfe bereits auf 300.000 Euro erhöhen konnten. Hier erfahren Sie, welche Corona-Projekte wir dank Ihrer Spede unterstützen. Da uns wöchentlich neue Projektanträge erreichen, wird diese Übersicht regelmäßig aktualisiert.


­