Nachrichten

Das neue missio magazin mit der Titelgeschichte über Kinder mit Behinderung in Tansania. Foto: missio for life

Das neue missio magazin: Wir gehören dazu!

Menschen mit Behinderung ein würdevolles und gleichberechtigtes Leben zu ermöglichen, das hat sich das Projekt Simama im Hochland von Tansania zum Ziel gesetzt. Lesen Sie in der Titelreportage des neuen missio magazins, wie dort Kindern und ihren Familien geholfen wird. Das Projekt ist zugleich Inspiration für die Ausstellung missio for life, in der Schüler mit VR-Brillen in das Leben des tansanischen Jungen Geoffrey eintauchen können, der nach einem Motorrad-Unfall gelähmt bleibt. Außerdem im aktuellen Heft: Eine Reportage über das Leben der Menschen in Ruanda – 25 Jahre nach dem Völkermord sowie Interviews und Berichte rund um Themen der Einen Welt.

missio for life startet neues Virtual-Reality-Lernerlebnis

missio for life startet neues Virtual-Reality-Modul

Das mobile interaktive Lernerlebnis missio for life thematisiert an bayerischen Schulen mit modernen Medien spielerisch Problemfelder in aller Welt – etwa arrangierte Ehen in Indien oder die Auswirkungen der Armut auf den Philippinen. Zum bewährten Konzept mit Tablets kommt jetzt das neue Virtual-Reality (VR)-Element und damit auch das neue Themenfeld "Leben mit einer körperlichen Behinderung" hinzu. Eröffnet wurde das neue Lernerlebnis Anfang Juni im Gymnasium der Benediktinerabtei Schäftlarn.

e0c102a25edd8e640f6392b23f1138fd_w720_h369_cp missio München - Aktuelles

missio-Sommerprogramm 2019

Yoga-Workshops, ein Werkstattbericht über "Äthiopierinnen der Generation Y", eine Lesung mit der Autorin Jeanne-Marie Sindani aus dem Kongo oder ein Studienabend zum 20. Todestag des tansanischen Präsidenten Julius Nyerere: missio München bietet in seinem aktuellen Sommerprogramm zahlreiche Veranstaltungen und Impulse rund um das Thema Weltkirche. Los geht es am Dienstag, 4. Juni, im Haus der Weltkirche in München mit dem Abendworkshop "Fruchtbar leben als das wahre Glück. Christlich-indische Impulse für ein glückliches Leben" mit dem indischen Pater Dr. Joseph Rajakumar.


­